Kongress zu transversalen Kompetenzen in der Bildung

Im Juni 2024 findet der Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung statt. Er dreht sich um transversale Kompetenzen, auch bekannt als «Soft Skills», in der Bildung.

Vom 26. bis 28. Juni 2024 findet in Locarno der Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) statt. Er dreht sich um das Thema «Transversale Kompetenzen in der allgemeinen und beruflichen Bildung: vom Diskurs zur Praxis». Transversale Kompetenzen, auch «Soft Skills» genannt, sind ein schwer zu verstehendes Konstrukt, das aber zunehmend in verschiedenen Bereichen Aufmerksamkeit erhält – gerade auch in der Bildung. 

Der SGBF 2024 will deshalb eine Gelegenheit bieten, transversale Kompetenzen «eingehend und kritisch zu diskutieren, die reale und konkrete Rolle zu verstehen, die sie in der Welt der Schul- und Berufsbildung spielen, ihre bewährten Praktiken und die Wege zu ihrer Entwicklung zu thematisieren und den realen Nutzen zu erkennen und zu begreifen, den sie im Bildungs- und Ausbildungsbereich bringen könnten.»

Hinter dem Kongress stehen das Departement Bildung und Lehre/Pädagogische Hochschule (DFA/ASP) der SUPSI, die Eidgenössische Hochschule für Berufsbildung (EHB) und die Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL).

Mehr Informationen zum Kongress finden Interessierte hier auf der Website des SGBF.

 

Datum

26.–28. Juni 2024

Ort
Locarno

Autor
kf