Bildungswettbewerbe
Raumluft

Mit Superkräften gegen Coronaviren kämpfen

An der vierten Ausgabe des Schulwettbewerbs «Luftsprung» der Plattform MeineRaumluft.ch gestalten Schülerinnen und Schüler aller Stufen Zauberwerkzeuge, mit denen sie die bösen Coronaviren in die Flucht schlagen. Mit dem Wettbewerb sollen Lernende bewusst auf gute Raumluft achten.

Foto: MeineRaumluft.ch

Der Schulwettbewerb «Luftsprung» wird durch die unabhängige Plattform MeineRaumluft.ch mit Unterstützung von mehreren Partnern organisiert, darunter der LCH. Ziel des Wettbewerbs ist es, dass die Schülerinnen und Schüler bewusst auf frische Raumluft achten, damit sie ihr Lernvermögen und ihre Leistungsfähigkeit optimal entwickeln können. Dies fördert zugleich ihr Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein.

Zauberwerkzeuge im Einsatz 

Für die Teilnahme am Wettbewerb sind Schülerinnen und Schüler eingeladen, das Lüftungsverhalten zu Hause und in der Schule während einer Woche zu beobachten und zu dokumentieren. Dies geschieht mithilfe des «Luftsprung-Passes», den Lehrpersonen für ihre Klassen kostenlos auf www.meineraumluft.ch bestellen können. Zudem werden die Lernenden als Superheldinnen und -helden mit Superkräften kreativ tätig. Sie müssen Zauberwerkzeuge gestalten, mit denen sie die Klasse vor den bösen Coronaviren schützen und diese vertreiben. Dies können ein Super-Frischluftventilator oder ein Wunderfenster mit Virenschutzgitter sein. Das Zauberwerkzeug können sie im Luftsprung-Pass zeichnen oder auch separat basteln. 

T-Shirts für alle 

Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 31. März 2021. Zur Teilnahme sind Schülerinnen und Schüler aller Schularten und -stufen zugelassen. Die Jury ermittelt eine Gewinnerklasse aus jedem Kanton, deren Schülerinnen und Schüler als Preis ein buntes T-Shirt mit dem Gewinnerbild erhalten. Überdies wird unter den Gewinnerklassen ein Raumluftmessgerät ausgelost, das die zuständige Lehrperson erhält. 

Datum

11.12.2020

Autor
pd/mw

Themen