Lesen

SIKJM-Jahrestagung 2021

Laut der letzten PISA-Studie lesen Schweizer Schülerinnen und Schüler nicht nur schlechter als noch vor einigen Jahren, sie lesen in der Freizeit auch weniger Bücher. Zugleich begegnen Kinder und Jugendliche auf digitalen Geräten täglich unterschiedlichsten Text- und Erzählformen. Wie geht das zusammen? Wie wird sich das literarische Lesen bei Kindern und Jugendlichen bis ins Jahr 2030 verändern? Welche Auswirkungen haben die digitalen Entwicklungen auf die Kinder- und Jugendliteratur? Die Jahrestagung des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) stellt sich diesem brandaktuellen Thema mit Referaten aus Forschung und Praxis – und einem poetisch-dialogischen Schlusspunkt.

Die Tagung wird in hybrider Form angeboten: Interessierte können online via Livestream teilzunehmen oder auch vor Ort im Volkshaus Zürich, wenn es die epidemiologische Lage bis dahin erlaubt. Dort können sie sich auch über aktuelle SIKJM-Projekte und über Neuerscheinungen aus Schweizer Verlagen informieren. 

Ort 

Online und Volkshaus, Stauffacherstrasse 60, Zürich 

Kosten 

CHF 150 

Anmeldung 

Anmeldefrist bis Mitte August

Datum

17.09.2021
Zeit
09 Uhr– 17 Uhr

Ort
Online und Zürich

Themen