Gleichstellung der Geschlechter

Tagung «LGBTIQ & Schule»

Darf ein Trans-Junge die Knabengarderobe benutzen? Wie können homosexuelle Jugendliche vor Diskriminierung geschützt werden? Sollen Schulleitung und Lehrpersonen von sich aus aktiv werden? Immer häufiger sind pädagogische Fachpersonen an einer Schule mit solchen Fragen konfrontiert. Doch sind sie oftmals nicht genügend vorbereitet. Um einen respektvollen Umgang miteinander und letztlich das Wohl aller Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten, ist jedoch ein Thematisieren von verschiedenen Geschlechtsidentitäten und sexuellen Ausrichtungen unumgänglich. An der Fachtagung «LGBTIQ & Schule» werden die Bedürfnisse von LGBTIQ-Schüler*innen formuliert und Basiswissen bei der Unterstützung dieser Kinder und deren Umfeld vermittelt.

Die Teilnehmenden erhalten Impulse zur Bearbeitung des Themas im Unterricht und Informationen zum Unterstützungsangebot. Dies mit dem Ziel, sexuelle Vielfalt verantwortungsbewusst und konstruktiv thematisieren und eine LGBTIQ-freundliche Haltung in den Schulalltag implementieren zu können. Angesprochen sind Schulleitungen, Lehrpersonen und grundsätzlich alle Fachpersonen aus dem schulischen Bereich. Die Tagung bietet diverse Referate und elf Workshops und wird von den Fachstellen jumpps und liebesexundsoweiter veranstaltet. 

Ort 

Schulhaus Schütze, Heinrichstrasse 240, Zürich 

Kosten 

CHF 230 

Anmeldung 

Anmeldefrist bis 28. Februar 2021. Die Platzzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sollte die Tagung coronabedingt am 13. März 2021 nicht möglich sein, wird sie auf Samstag, 25. September 2021 verschoben. Alle Anmeldungen werden automatisch auf das Verschiebungsdatum transferiert.

Datum

13.03.2021
Zeit
09 Uhr– 17 Uhr

Ort
Zürich

Themen