Vortrag: Frech & frei: Warum asoziales Verhalten zur Kindheit gehört

Am dritten Vortrag der Reihe «Kosmos Kind» referiert Allan Guggenbühl, Psychotherapeut und Autor zahlreicher Bücher, zu Streichen und asozialem Verhalten von Kindern.

In der Schule wird die Förderung sozialer Kompetenzen grossgeschrieben. Fügen sich Schülerinnen und Schüler nicht ins Team, sind frech, machen Streiche oder provozieren, wird reagiert und sanktioniert: Time-Outs, Mahnungen an die Eltern, Sondermassnahmen.

Taugt die Einforderung von sozialen Kompetenzen als Disziplinarmittel? Müssen Schülerinnen und Schüler Verhaltensregeln einhalten, die nicht kindgerecht sind? Allan Guggenbühl erklärt in seinem Vortrag die Bedeutung von Streichen, Schabernack und asozialem Verhalten von Kindern und zeigt auf, wie Eltern und Lehrpersonen am besten damit umgehen.

Veranstalter

Die Vortragsreihe «Kosmos Kind» wird organisiert von «Akademie. Für das Kind. Giedion Risch» und der Stiftung Elternsein.

Kosten

CHF 20.– , für Abonnentinnen und Abonnenten von Fritz+Fränzi CHF 10.–

Ort

Kulturpark, Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich
 

Datum

05.04.2022
Zeit
19 Uhr– 14:14 Uhr

Ort
Zürich