Artikel

Aufgaben ausprobieren und bewerten

12.06.2019 – Auf der Online-Plattform «Schule bewegt» finden Lehrpersonen 133 Aufgaben, die zu mehr Bewegung im Unterricht anregen. Die Plattform von Swiss Olympic ist im vergangenen Jahr neu lanciert worden. Um die Qualität der Aufgaben hochzuhalten, können Nutzerinnen und Nutzer diese bis Ende Juni bewerten. Sie nehmen damit automatisch an einem Wettbewerb teil.

Damit Schülerinnen und Schüler ihr volles Leistungspotenzial ausschöpfen können, brauchen sie im Unterricht einen Wechsel zwischen Spannung und Entspannung, Bewegung und Ruhe, Action und Konzentration. Das Programm «Schule bewegt» von Swiss Olympic bietet in dieser Hinsicht Unterstützung bei der Integration von Bewegung im Unterricht. Mit mittlerweile 133 verschiedenen Aufgaben können Lehrpersonen, aber auch die Schülerinnen und Schüler selbst Arbeitsphasen durch ansprechende Unterbrechungen auflockern. Die Übungen werden in Videos und schriftlich erklärt. Eine Übersicht informiert über Dauer, Durchführungsort, körperliche Intensität und Konzentration der jeweiligen Aufgabe.

Bewerten für bessere Resultate
Um die Qualität der Aufgaben hochzuhalten und das Programm nach den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer zu gestalten, sind Lehrpersonen nun eingeladen, die Aufgaben zu bewerten. Sie registrieren sich auf der Website und geben dort auch den Zyklus an, in dem sie unterrichten. Hiermit möchte Swiss Olympic künftig präzisere Filterresultate garantieren und eine neue Filterfunktion zur Verfügung stellen: Die Aufgaben sollen nach Zyklus sortiert werden können. Lehrpersonen, die bis Ende Juni mindestens 15 Aufgaben bewertet haben, nehmen ausserdem an einem Wettbewerb teil. Sie können mit ihrer Klasse einen von drei Ausflügen in das Olympische Museum nach Lausanne oder ein Notizbuch von «Schule bewegt» gewinnen.

Im letzten Jahr ist das Programm auf einer Online-Plattform neu lanciert worden. Inzwischen nutzen rund 3500 Lehrpersonen das Angebot. An den diesjährigen «Best of Swiss Web Awards» wurde «Schule bewegt» in der Kategorie Public Affairs mit Gold prämiert. (pd/aw, Bild: Schule bewegt)

Weitere Informationen
www.schulebewegt.ch

top


# #