Artikel

Chormusik überwindet Röstigraben

11.10.2017 – Das neue, von drei Partnern lancierte Austauschprogramm EchangeChœurs bringt Schweizer Kinder- und Jugendchöre über alle Sprachregionen hinweg zusammen. Jedes Austauschprojekt wird finanziell und organisatorisch unterstützt.

Die Verständigung über Sprachgrenzen hinweg bedarf immer wieder neuer Impulse, auch in der Schweiz. Mit dem neuen Austausch- und Förderprogramm EchangeChœurs können Kinder- und Jugendchöre aus der Deutschschweiz und aus der Romandie mit Hilfe einer Online-Plattform einen Partnerchor in der anderen Sprachregion finden. Projekte mit italienisch- oder rätoromanischsprachigen Chören werden ebenso gefördert.

Chöre eignen sich besonders für einen Sprach- und Kulturaustausch, weil im Chorgesang Sprache und Musik als Kunstform vereint werden. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen der zwei Chöre planen und erarbeiten ein gemeinsames Konzert. Dadurch wenden sie nicht nur ihre Sprachkenntnisse an, sondern sie lernen auch einen anderen Chor mit einem anderen musikalischen Profil kennen.

Die finanzielle Förderung pro Austauschprojekt hängt von der Anzahl Teilnehmenden ab und bewegt sich zwischen CHF 3000 und 7000. EchangeChœurs bietet darüber hinaus auch Tipps zur Organisation des Choraustausches. EchangeChœurs wird gemeinsam lanciert von der Sophie und Karl Binding Stiftung, von der nationalen Agentur für Austausch und Mobilität Movetia und vom Verein Schweizer Kinder- und Jugendchorförderung SKJF. (pd/mw; Bild: Thinkstock)

Weitere Informationen
www.movetia.ch/echangechoeurs-de 

top


# #