Artikel

Italiando: Italienisch auf die spassige Art

27.03.2019 – Mit Italiando können Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren Italienisch lernen, Sport betreiben und das Tessin entdecken. Ab 2019 kostet der einwöchige Kurs, der viermal im Sommer und zweimal im Herbst stattfindet, dank des Bundesamts für Kultur 250 anstatt 500 Franken. Neu ist auch Olivone als zweiter Standort neben Bellinzona vertreten.

Dieses Jahr findet zum vierten Mal Italiando statt, das Sprache und Sport in der italienischen Schweiz verbindet. Das vom Tessiner Bildungsdepartement, vom Fernsehen der italienischen Schweiz und dem Migros Kulturprozent lancierte Projekt ermöglicht Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren, eine Woche ihrer Sommerferien in der Südschweiz zu verbringen. Am Morgen wird Italienisch gelernt, am Nachmittag finden verschiedene sportliche Aktivitäten und Ausflüge statt, um die magischsten Orte der italienischen Schweiz zu entdecken. Italienischkenntnisse werden keine vorausgesetzt.

Der einwöchige Kurs soll Jugendliche dazu anregen, Italienisch zu lernen oder ihre Kenntnisse der italienischen Sprache aufzufrischen. Das Bundesamt für Kultur erachtet dieses Projekt als wertvollen Beitrag zur Förderung des Italienischen und übernimmt ab 2019 die Hälfte der Kurskosten: Statt für 500 Franken kann der Kurs daher für nur 250 Franken angeboten werden – alles inklusive. Neu kommt in diesem Jahr neben Bellinzona auch Olivone als zusätzlicher Standort für die Kurse hinzu. Das Dorf im Bleniotal ist ideal für alle, welche die Tessiner Berglandschaft erkunden wollen. Für die Buchung des einwöchigen Kurses stehen vier Wochen im Sommer und zwei im Herbst zur Verfügung. (pd/mw; Foto: Italiando)

Weitere Informationen
www.italiando.ch 

top


# #