Artikel

«schule bewegt» doch weiter

13.07.2017 – Auf das Schuljahr 2017/18 hin übernimmt Swiss Olympic, der Dachverband des Schweizer Sports, das bislang vom Bundesamt für Sport (BASPO) geführte Programm zur Bewegungsförderung «schule bewegt». Die Lehrerverbände LCH und SER haben bereits im Sommer 2016 auf die Wichtigkeit des Programms hingewiesen.

Das Bundesamt für Sport BASPO wollte aufgrund der Abbaumassnahmen des Bundes das erfolgreiche Programm «schule bewegt» per Ende 2016 einstellen. Das Programm wurde 2005 im Rahmen des Internationalen Jahres des Sports und der Sporterziehung lanciert. Für die teilnehmenden Klassen standen verschiedene Bewegungsmodule in Form von handlichen Kartensets zur Auswahl. Die Dachverbände der Lehrerinnen und Lehrer der Romandie und der Deutschschweiz, SER und LCH, befürworten das Programm, weshalb sie im August 2016 eine Stellungnahme gegen die Abschaffung veröffentlichten. «Dieses Angebot leistet einen wichtigen Beitrag zur Bewegungsförderung und zur Gesundheit unserer Kinder. Spätere Gesundheitskosten können so reduziert werden», schrieben die Verbände. 


Swiss Olympic übernimmt «schule bewegt»

In ihrem Newsletter weist die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK nun darauf hin, dass der Dachverband Swiss Olympic auf das Schuljahr 2017/2018 hin «schule bewegt» übernimmt. Zusammen mit der Hauptpartnerin Gesundheitsförderung Schweiz wolle Swiss Olympic das Programm weiterentwickeln, schreibt die EDK. Die Konferenz der kantonalen Sportbeauftragten (KKS), eine Fachkonferenz der EDK, habe den Wechsel von «schule bewegt» zu Swiss Olympic begleitet. Die Gesundheitsdirektorenkonferenz GDK und die EDK unterstützten das Programm in ideeller Hinsicht.

Swiss Olympic schreibt in einer Medienmitteilung vom 13. Juni 2017, für das Schuljahr 2017/2018 könne eine nahtlose Weiterführung von «schule bewegt» mit dem bisherigen Inhalt und Design garantiert werden. Dadurch werde allen teilnehmenden Schulen in der Schweiz wiederum die Möglichkeit geboten, ihre Klassen für das nächste Schuljahr kostenlos für das Programm anzumelden. (pd/dc, Foto: BASPO)

Weitere Informationen
Medienmitteilung Swiss Olympic vom 13. Juni 2017: «schule bewegt» gerettet

Newsletter EDK 2/2017 (Seite 6)

Stellungnahme der Lehrerdachverbände LCH und SER vom 16. August 2017 zur Einstellung des Programms «Schule bewegt»: Erfolgreiches Bewegungsprogramm für Kinder weiterführen!

top


# #