Artikel

Teilnahme an Studie zu Grundkompetenzen

13.04.2018 – Ab 2021 beteiligt sich die Schweiz an der nächsten Runde der PIAAC-Studie der OECD, die zur Erfassung der Grundkompetenzen von Erwachsenen im internationalen Vergleich dient. Die Weiterbildungsverbände befürworten diesen Schritt: Mit aktuellen Daten lassen sich die Massnahmen zur Förderung der Grundkompetenzen besser steuern.

Das Program for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) hat zum Ziel, die Grundkompetenzen von Erwachsenen zwischen 16 und 65 Jahren zu erfassen. Grundkompetenzen umfassen nicht allein die Lese- und Schreibfähigkeiten, sondern auch Grundkenntnisse der Mathematik sowie der Informations- und Kommunikationstechnologien. Ähnlich wie PISA handelt es sich bei PIAAC um eine internationale Vergleichsstudie, die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Auftrag gegeben wurde. Bislang war die Schweiz bei dieser Studie aussen vor geblieben. An der nächsten Runde von PIAAC, die ab 2021 stattfindet, wird sie nun aber teilnehmen. Dies hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) am 3. April 2018 mitgeteilt.

Der Schweizerische Verband für Weiterbildung (SVEB), der Schweizerische Dachverband Lesen und Schreiben sowie der Verband der Schweizerischen Volkshochschulen begrüssen diesen Entscheid. «PIAAC bietet die Möglichkeit, aktuelle Daten über vorhandene und mangelnde Kompetenzen von Erwachsenen zu erheben und damit die Grundlagen für die Weiterentwicklung der Förderstrukturen zu verbessern», schreiben die drei Organisationen in einer Medienmitteilung. Eine aktualisierte Erhebung sei zentral, um das Weiterbildungsgesetz umsetzen und die entsprechenden Massnahmen steuern zu können. Seit «Adult Literacy and Life Skills Survey» im Jahr 2003 hat die Schweiz an keiner vergleichbaren internationalen Studie mehr teilgenommen. (pd/mw; Foto: Thinkstock/Michal Ludwiczak)

Weitere Informationen
Medienmitteilung des SVEB, des Schweizerischen Dachverbandes Lesen und Schreiben sowie des Verbandes der Schweizerischen Volkshochschulen vom 3. April 2018: «Weiterbildungsverbände begrüssen Entscheid zur Teilnahme am PIAAC»
Medienmitteilung des SVEB vom 24. März 2017: «Bundesrat will Teilnahme an PIAAC prüfen»
Artikel in BILDUNG SCHWEIZ 2/2018 (S. 26): «Lesen und Schreiben – in neuer Auflage»
Artikel in BILDUNG SCHWEIZ 12/2017 (S. 55): «Kein Verstecken hinter Ausreden»

top


# #