Artikel

Young Carers: Wenn Kinder Eltern pflegen

03.04.2018 – In der Schweiz kümmern sich knapp acht Prozent der Kinder und Jugendlichen um kranke Familienangehörige. Dies kann zu Spätfolgen führen. Die Studie der Careum Stiftung zeigt: Fachpersonen sind noch wenig vertraut mit dem Phänomen «Young Carers». Sie fordert deshalb praxisorientierte Empfehlungen.

Erkranken Familienmitglieder, übernehmen oft auch Kinder und Jugendliche Pflege- und Betreuungsaufgaben. In der Schweiz kümmern sich knapp 8 Prozent der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen um erkrankte oder beeinträchtigte Familienangehörige oder nahestehende Personen. Die Dunkelziffer ist jedoch hoch. Die Forschung spricht dabei von «Young Carers», also von Kindern und Jugendlichen, die zuhause Betreuungs- und Pflegeaufgaben übernehmen und gleichzeitig die Schule oder eine Ausbildung absolvieren. Internationale Studien haben aufgezeigt, dass diese Doppelbelastung zu Spätfolgen führen kann. So können Konzentrationsschwächen infolge Schlafmangels oder häufiger Absenzen zu schlechteren Bildungschancen führen.

In der Schweiz gab es bislang noch keine Forschung zu Young Carers. Für die erste Umfrage zu diesem Phänomen befragte die Careum Stiftung 3518 Fachpersonen. Die Umfrage zeigte, dass zwar 56 Prozent der Befragten den Fachbegriff «Young Carers» kennen, aber noch wenige mit dem Phänomen vertraut sind. 40 Prozent der Befragten gaben an, im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Young Carers zu tun zu haben; die meisten davon arbeiten im Sozialbereich. In diesem Bereich ortet denn auch ein Grossteil der Befragten die Zuständigkeit für Young Carers. Am wenigsten zuständig fühlen sich hingegen Fachpersonen in der Bildung. Das Forschungsteam der Careum Stiftung findet dies insbesondere bedenklich, weil Bildungsfachpersonen in direktem Kontakt mit betroffenen Kindern und Jugendlichen stehen.

Die Careum Stiftung fordert nach diesen ersten Umfrageergebnissen praxisorientierte Empfehlungen und weiterführende politische Massnahmen. Zudem führt die Stiftung eine weitere Umfrage unter betroffenen Kindern und Jugendlichen und deren Angehörigen durch. Für dieses laufende Projekt sucht sie aktuell nach Interviewpartnern. (pd/ff; Foto: Thinkstock/KatarzynaBialasiewicz)

Weitere Informationen
www.careum.ch

top


# #