Medienmitteilungen

Eine Erhebung unter den Mitgliedsorganisationen des LCH zu den Abbaumassnahmen der Kantone im Bildungsbereich der deutschen Schweiz zeigt alarmierende Zahlen. Die bereits beschlossenen Kürzungen machen im Zeitraum zwischen 2013 und 2015 gesamthaft mindestens 265 Millionen Franken aus. Mindestens weitere 535 Millionen sollen bis 2018 abgebaut werden. Dazu kommen weitere Abbaumassnahmen auf kommunaler Ebene. Dies wird die Qualität der Bildung massiv gefährden und die Attraktivität der Lehrberufe weiter schmälern.


Downloads

Medienmitteilung LCH vom 26.11.2015: Kahlschlag gefährdet Qualität der Bildung (PDF 429 KB)

 

 

 

 

top


# #