Juni 2024 - Veranstaltung für ZLV-Pensionierte und ZLV-Aktivmitglieder ab 60

Andermatt, die Geschichte des Dorfes

Eine steinere Pfeilspitze (um 4000 v. Chr.) und einige römische Münzen (300 v. Chr.) sind die spärlichen Zeugen aus der Frühgeschichte des alpinen Längstales. 1203 wurde Andermatt erstmals urkundlich erwähnt. Walser aus dem früheren germanischen Stammesverbund der Alemannen gründeten im Urserental Kolonien, so auch in Andermatt (‚an der Matte‘). Bereits seit dem Jahre 800 hatte das Benediktinerkloster Disentis hier Grundrechte…… so beginnt die Geschichte von Andermatt. Wir kennen Andermatt aber auch als militärische Basis im 2. Weltkrieg, als Militärübungsort, als verwaistes Dorf nach dessen Rückzug, als Neuerblühung mit dem ägyptischen Investor Sawiris.

Datum:                
Freitag, 21. Juni 2024

Fahrt ÖV: 
Zürich HB ab       8.05, Gl 7
Göschenen an    9.50, Gl 1
Göschenen ab    9.54, Gl 11    
Andermatt an    10.06

Kaffee im Bahnhofbuffet

Zeit: 
1. Führung Dorf: 11.00 – 12.00 Uhr,
2. Führung Talmuseum: 14.00 – 15.00 Uhr.

Bei der Anmeldung bitte angeben, ob ein Restaurantbesuch über Mittag erwünscht ist, damit wir einige Plätze reservieren können!

Kosten:
Eintritt Talmuseum Fr. 9.00, keine Ermässigung, die Kosten der beiden Führungen übernimmt der ZLV

Anmeldung:        
an Fernand Vuilleumier: vuilleumier@gmx.ch, Mobile 078 724 00 03, bitte keine Nachrichten oder WhatsApp

Datum

21.06.2024
Zeit
11 Uhr– 15 Uhr