Schulleitung

«Die Ausbildung muss professioneller werden»

Der mit rund 20 Jahren noch eher junge Berufsstand der Schulleiterin/des Schulleiters führt in zahlreichen Schulen und bei vielen Lehrerinnen und Lehrern zu Unmut und Unzufriedenheit. Beat W. Zemp, Zentralpräsident LCH, ist überzeugt, einer der Gründe sei die mangelhafte Ausbildung.

Die Berufszufriedenheitsstudie des LCH aus dem Jahr 2014, bei der die Beteiligung mit über 15'000 auswertebaren Fragebogen noch nie zuvor so hoch war, hat unter anderem ergeben, dass jede Vierte Lehrperson (sehr) unzufrieden mit ihrer Schulleitung ist. Beat W. Zemp, Zentralpräsident LCH, sieht in der mangelhaften Ausbildung einer der Gründe: «Die Arbeitssituation der Lehrpersonen und die Qualität der Schule hängen direkt davon ab, dass diese kompetent geleitet ist. Die Ausbildung muss deshalb unbedingt professioneller werden», sagt er gegenüber dem Tages-Anzeiger. 


Weiterlesen

 

 

Datum

19.05.2015

Themen