Standespolitik
Volksabstimmung

BS: Freie Wahl aller Wahlpflichtfächer

Am 28. Februar 2016 haben die Stimmberechtigten des Kantons Basel-Stadt die Volksinitiative «für eine freie Wahl aller Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule» mit 64,25% Ja-Stimmen angenommen. Die Freiwillige Schulsynode Basel-Stadt FSS, welche die Initiative unterstützte, freut sich über den Erfolg.

Mit dem deutlichen «Ja» zur Volksinitiative «für eine freie Wahl aller Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule» sind im Kanton Basel-Stadt fortan alle Wahlpflichtfächer an der Sekundarschule gleichwertig zu behandeln. Die Initianden – unterstützt durch SP, Grüne und Gewerkschaften – sind froh, dass mit der Annahme eine Gleichstellung aller Sekundarschülerinnen und -schüler im Kanton Basel-Stadt erzielt werden konnte. Nach Ansicht der Initianten, die durch SP, Grüne und Gewerkschaften unterstützt wurden, schafft diese Wahlfreiheit die Basis für eine bessere und motivierendere Lern- und Unterrichtskultur bei Schülerinnen und Schülern.

Das kantonale Schulgesetz vom 4. April 1929 wird nun um den Paragraphen 68b ergänzt: «Auf der Sekundarstufe können alle Schülerinnen und Schüler ihre Wahlpflichtfächer ohne Einschränkung frei wählen.» Diese Bestimmung ist nach der Annahme durch die Stimmbürgerinnen und -bürger sofort in Kraft getreten. (bm) 

Weiterlesen
Mitteilung FSS vom 28. Februar 2016: «FSS-Initiative für Wahlfreiheit vom Stimmvolk angenommen»
 

Datum

29.02.2016

Themen