Digitalisierung

Delegiertenversammlung 2021 in hybrider Form durchgeführt

Die Delegiertenversammlung LCH fand 2021 gleichzeitig online und vor Ort in Solothurn statt. Während am Vormittag auf das digitale und analoge Lernen eingegangen wurde, standen am Nachmittag die Jahresrechnung und personelle Wechsel in der Geschäftsleitung im Mittelpunkt. 

Hybrid war das Stichwort für die Delegiertenversammlung (DV) am Samstag, 12. Juni 2021: Sie fand sowohl online als auch physisch vor Ort im Landhaus in Solothurn statt. Der Vormittag stand unter dem Motto «Covid-19, Fernunterricht und digitales Lernen». In seinem Grusswort bedankte sich der Solothurner Bildungsdirektor Remo Ankli bei den Lehrpersonen für den unverzichtbaren gesellschaftlichen Beitrag, den sie während der Coronapandemie geleistet hätten. Anschliessend brachte Mathias Stricker, Präsident des Verbandes Lehrerinnen und Lehrer Solothurn (LSO), brachte den Delegierten unter anderem mit einem Kurzvideo näher, wie der LSO organisiert ist und wofür er sich einsetzt. 

Umgang mit digitalen Medien lernen 

In seinem Referat präsentierte der Psychologe Hans-Georg Häusel, wie digitales und analoges Lernen aus Sicht der Hirnforschung erfolgen. Er warnte davor, die neuen digitalen Medien zu verteufeln, und sprach sich dafür aus, einen angemessenen Umgang damit zu lernen. Gleichwohl empfahl er, dass dort wo tiefes Lernen erforderlich sei, dies immer analog umgesetzt werden sollte. Zum Schluss des Vormittags stellte Beat A. Schwendimann, Leiter Pädagogische Arbeitsstelle LCH, die neu gegründete Arbeitsgruppe «Digitale Transformation in der Schule» vor. 

Finanziell gut aufgestellt 

Der Nachmittag war den statutarischen Geschäften gewidmet. So standen unter anderem die Jahresrechnung 2019/2020, die mit einem positiven Abschluss aufwartete, Informationen zur Findungskommission für die Nachfolge von Franziska Peterhans und die Wahlen für die Neubesetzung der zwei frei werdenden Sitze in der Geschäftsleitung LCH. Zum Schluss der Versammlung verabschiedete Dagmar Rösler Bruno Rupp, der nach elf Jahren per 31. Juli 2021 die GL verlässt. Die nächste DV findet am 11. Juni 2022 in Luzern statt – hoffentlich in gewohnter Manier vor Ort mit allen Delegierten. (Fotos: Marc Renaud) 

Weitere Informationen 

Die ausführliche Berichterstattung zur Delegiertenversammlung LCH können Sie in der Ausgabe BILDUNG SCHWEIZ 7/8 | 2021 nachlesen.

Datum

12.06.2021

Ort
Solothurn

Autor
Maximiliano Wepfer

Themen