Gesundheit von Lehrpersonen
Gesundheit von Schülerinnen und Schülern

Gesundheitsförderung und Prävention an Schulen

Die Berner Gesundheit bietet für Volksschulen zu unterschiedlichen Themen im Bereich der Gesundheit Beratung, Coaching, Klassengespräche sowie ein umfangreiches Medienangebot an, welches kostenlos ausgeliehen werden kann. 

Übergänge von Gesundheit zu Krankheit und die Entwicklung auffälligen Verhaltens wie Sucht, Gewalt/Mobbing und Depression verlaufen meist fliessend und unspektakulär. Je früher Kinder und Jugendliche angemessen unterstützt werden, desto kleiner ist das Risiko einer Gefährdung. 

Für Lehrpersonen der Unter-, Mittel- und Sekundarstufe I und II, die mit Eltern zusammen arbeiten, Aufträge für Vorträge an Schülerinnen und Schüler erteilen möchten oder Informationen und Material zu Gesundheitsförderung, Schulentwicklung, Sucht, Gewalt/Mobbing und neue Medien suchen, bietet die «Berner Gesundheit», die Stiftung für Gesundheitsförderung und Suchtfragen, ein umfangreiches Angebot. 

Umfangreiches kostenloses Medienangebot
Zu den Themen Alkohol, Chancengleichheit, Depression, Suizid, Tod, Ernährung, Bewegung, Essstörung, Gewalt, Mobbing, Gesundheitsförderung, illegale Suchtmittel, Konsum, Geld, Lebenskompetenzen, Neue Medien, Sexualität, Stress und Sucht bietet die Berner Gesundheit aktuelle Broschüren, Unterrichtsmaterialien, Sachbücher, CDs, DVDs, Videos, Spiele, Bilderbücher, Belletristik und Comics an. Diese können via Telefon, E-Mail oder Online-Formular kostenlos bestellt und ausgeliehen werden. 

Darüber hinaus berät die «Berner Gesundheit» Schulen bei der Entwicklung praxisnaher Handlungsanleitungen für die Früherkennung und Frühintervention. Sie coacht Schulleitungen, Lehrpersonen und Schulsozialarbeitende im Umgang mit Risikosituationen von Schülerinnen und Schüler und führt sexualpädagogische Klassengespräche durch. 

Weitere Informationen
Details zum Angebot und zur Ausleihe sind unter www.bernergesundheit.ch zu finden.