Mittelschule

Neuer Name – neue Website

Nach 47 Jahren positioniert sich die Schweizerische Zentralstelle für die Weiterbildung der Mittelschullehrpersonen (WBZ CPS) neu. Seit 1. Januar 2017 heisst sie Schweizerisches Zentrum für die Mittelschule, kurz ZEM CES genannt, präsentiert sich mit einem neuen Onlineportal und neuen Aufgaben.

Aus der WBZ CPS ist am 1. Januar 2017 das ZEM CES geworden. Die 1969 gegründete Fachagentur der EDK wurde damit neu positioniert: Bewährte Dienstleistungen bleiben, neue Aufgaben sind dazu gekommen und für die Publikation der Weiterbildungsangebote für Lehrpersonen und Schulkader sind effiziente Lösungen gefunden worden. Der neue Name bringt auch äusserliche Veränderungen mit sich: ein neues Logo und die neue Webseite www.zemces.ch.

Das Schweizerische Zentrum für Mittelschule wird sich weiterhin auf die Vermittlungs- und Unterstützungsdienstleistungen für Schulen und Schulleitungen und auf die Bearbeitung von relevanten Themen und Netzwerken für die Sekundarstufe II konzentrieren. Künftig wird die Institution aber kein eigenes fachorientiertes-fachdidaktisches Weiterbildungsangebot für Lehrpersonen mehr führen. Diese Aufgabe sollen künftig die Hochschulen in verstärktem Masse übernehmen. Hingegen wird sie periodisch das bestehende und künftige Weiterbildungsangebot der Hochschulen und Universitäten für Lehrpersonen und Schulkader gesamtschweizerisch analysieren und allfällige Verbesserungsvorschläge der EDK melden. Die Publikation der Weiterbildungsangebote für Lehrpersonen und Schulkader wird über die Plattform www.webpalette.ch geregelt.

Das Design des neuen Webauftritt präsentiert sich mit einer klaren Struktur und ist daher sehr benutzerfreundlich. Der Veranstaltungskalender ist neu viel ausführlicher und für sämtliche Sek II-relevanten Veranstaltungen offen. Das Forum «Perspektiven» informiert regelmässig über Veränderungen innerhalb der Institution und lädt zu gewissen Themen auch zur Diskussion ein. (pd) 

Weitere Informationen
www.zemces.ch

Datum

09.01.2017

Themen