Bildungspreise

Schweizer Schulpreis 2015

Der Verein Forum Bildung vergibt zum zweiten Mal den mit 120 000 Franken dotierten Schweizer Schulpreis. Damit werden in allen Sprachregionen herausragende Schulen ausgezeichnet. Neu ist auch der LCH mit an Bord. Bewerbungsunterlagen sind bis am 17. April 2015 einzureichen.

Bereits zum zweiten Mal vergibt Forum Bildung den Schweizer Schulpreis, der sich an Schulen richtet, die sich durch überdurchschnittliches Engagement und vorbildliche pädagogische Leistungen auszeichnen. Damit setzt der Verein «ein bedeutendes Zeichen für eine zukunftsgerichtete Entwicklung im Schweizer Bildungswesen», heisst es in einer Medienmitteilung der Verantwortlichen.

Neu wird der Schweizer Schulpreis durch den Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer LCH, das Syndikat des enseignants Romans SER und den Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz VSLCH sowie die Conférence Romane et tessinoise des Chefs d'établissement secondaire (CRoTCES) unterstützt. 

Die Ausschreibung richtet sich an alle obligatorischen Schulen sowie an Schulen der Sekundarstufe II. Bewerben können sich öffentliche und private Schulen. Die Bewertung erfolgt durch ein Expertengremium und eine Fachjury in sechs Qualitätsbereichen, darunter Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität und das Schulklima.

Unter dem Titel «Schweizer Schulpreis» werden verschiedene Preise verliehen. Zum ersten Mal wird 2015 auch ein Sonderpreis für frühkindliche Bildung vergeben. Die Preisverleihung findet im Dezember 2015 im Rahmen eines festlichen Anlasses statt.

Interessierte Schulen erhalten die Bewerbungsunterlagen unter www.schweizerschulpreis.ch. Noch bis am 17. April 2015 werden Bewerbungen entgegengenommen. 

Datum

06.01.2015

Themen