Wirtschaft, Arbeit, Haushalt

Spielend nachhaltig einkaufen

Die interaktive Ausstellung CLEVER macht umweltfreundliches und sozialverträgliches Einkaufen zum Thema. Während einer spielerischen Shopping-Tour kann das eigene Konsumverhalten getestet werden. Noch bis 19. Juli ist die Ausstellung in Zug zu sehen, ab ca. 8. August 2017 in Luzern. 

Das Angebot in unseren Supermärkten ist kaum noch zu überblicken. Obst und Gemüse ist oft ausserhalb der Saison verfügbar, eine Flut von Aktionen preist «Sonderangebote» an und unzählige Labels versprechen umweltgerechte und faire Produkte. Zudem sind uns Faktoren wie Preis, Geschmack oder die Menu-Planung wichtig. Eine intelligente Einkaufsentscheidung zu fällen ist schwierig.

Hier unterstützt die Ausstellung «Clever» der Stiftung Biovision. Diese hat über 100 Produkte aus dem Detailhandel auf ihre Nachhaltigkeit überprüft. Anhand dieser konkreten Beispiele wird aufgezeigt, wie sich der individuelle Konsum auf die Umwelt und die Lebensbedingungen der Produzierenden auswirkt. Die interaktive Ausstellung Clever ist gestaltet wie ein kleiner Laden. In einem Einkaufsspiel füllen die Besucherinnen und Besucher ihren Korb mit Produkten, die auch in realen Supermärkten angeboten werden. Informationstafeln helfen dabei, eine nachhaltige Wahl zu treffen. An der Kasse werden die Produkte eingescannt und bewertet. Die Mitarbeitenden erläutern dann das Ergebnis des Einkaufs.

Angebote für Schulen
Clever eignet sich für den Besuch mit Schulklassen der Mittel- und Oberstufe, für Berufsschulen und Gymnasien. Für diese Zielgruppen werden auch spezielle Führungen angeboten, die rund 90 Minuten dauern. Auf der Website finden sich Materialien zur Vor- und Nachbereitung der Ausstellung. Aktuell und bis 19. Juli kann Clever auf dem Bundesplatz in Zug besucht werden. Ab ca. 8. August bis 26. September 2017 wird die Ausstellung danach im Verkehrshaus Luzern zu sehen sein. (pd/Foto: Peter-Lüthi, Biovision)

Weitere Informationen
www.clever-konsumieren.ch/home/ 

Datum

13.06.2017

Themen