Ausserschulisches Lernen

Wie man naturnahe Spielplätze gestaltet

Die Gesundheitsstiftung Radix hat digitale Handbücher zur Planung naturnaher Spielplätze entwickelt und stellt diese zur freien Verfügung. Ein Dossier zur pädagogischen Nutzung ergänzt das Angebot.

Naturnahe Spielplätze bieten Spass, können aber auch für den Unterricht genutzt werden. Bild: iStock/Aleksandr Zhurilo

Neue Unterlagen der Schweizerischen Gesundheitsstiftung Radix unterstützen Schulen bei der Gestaltung des Schulareals. Radix hat je ein Dossier für die Gestaltung und für die pädagogische Nutzung naturnaher Spiel- und Pausenplätze auf der Plattform naturnahspielen.ch veröffentlicht. Darin sind Informationen, Tipps und Checklisten enthalten.

Schritt für Schritt zum naturnahen Pausenplatz

Die Unterlagen sollen Schulleitende und Projektgruppen bei Planung und Umsetzung unterstützen. Das Planungsdossier informiert über die wichtigsten Abklärungen vor Projektstart, über Bau bis hin zu Unterhalt und Integration in den Schulalltag. Dabei wird zum Beispiel darauf hingewiesen, dass man während der Bauphase an die Schulwegsicherung denkt. Im Dossier finden sich auch partizipative Aktivitäten. So können Schülerinnen und Schüler zum Beispiel beim Jäten, beim Aufschichten von Ästen oder beim Neustreichen von verwittertem Holz helfen.

Material für den Unterricht

Im pädagogischen Dossier geht es um das Schulgelände als Erlebnis- und Lernraum. Inhaltlich orientiert es sich an den Anforderungen des Lehrplan 21. Dafür wurden Tipps für den Unterricht draussen und Links auf Unterrichtsmaterial für die verschiedenen Zyklen zusammengetragen. Ein Kapitel widmet sich auch der Etablierung einer Schulkultur – zum Beispiel mit einer Charta, die das Verantwortungsbewusstsein und die Identifikation mit der Schule stärkt.

Förderprojekt unterstützt finanziell und beratend

Ein Projekt der Stiftung Radix fördert naturnahe Spiel- und Pausenplätze für Schulen aus sozioökonomisch benachteiligtem Umfeld. In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern unterstützt Radix fachlich und finanziell.  Am 30. Juni und am 28. September finden für interessierte Schulen Online-Informationsveranstaltungen statt.

Datum

22.06.2022

Autor
pd/pdi

Themen