Artikel

Perlen finden in der Lernmedien-Flut

26.06.2019 – Wie finden Lehrpersonen rasch die Perlen im Meer der zahlreichen Lernmedien? Der Evaluationsdienst von éducation21 bietet Orientierung: Die neue Datenbank empfiehlt qualitätsgeprüfte Lernmedien und Unterrichtsangebote zu BNE-Themen für alle Schulstufen.

Mit der Einführung des Lehrplans 21 ist Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) zum verbindlichen Bildungsauftrag für alle Fachbereiche geworden. Ein niederschwelliger Zugang für «BNE-Beginner» führt über geeignete Lernmedien. «BNE kann man an fast jedem Inhalt umsetzen», erläutert Daniel Gassmann, Leiter des Bereichs Unterricht bei éducation21. Entscheidend ist die Herangehensweise: BNE ist stets eine Kombination aus Inhalt, Methode und Kompetenzförderung. «Es geht darum, ein Thema durch die ‘BNE-Brille’ zu betrachten, gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Zusammenhänge aufzuzeigen und es mit dem Alltag und der Zukunft der Schülerinnen und Schüler in Bezug zu setzen.» Weiter gilt es, das Lernarrangement so zu planen, dass mithilfe geeigneter Methoden BNE-Kompetenzen wie zum Beispiel vernetztes Denken gezielt gefördert werden. Entsprechende Lernmedien findet man in der Datenbank von éducation21.

Qualitäts-Check durch Evaluation
Um die Lernmedien-Datendank zu speisen, durchforsten die Evaluatoren und Evaluatorinnen von éducation21 das aktuelle Lernmedienangebot und tauchen gezielt nach Perlen. Sie prüfen Angebote von grossen Verlagen, spezialisierten Anbietern und zunehmend auch von Online-Plattformen. Die Evaluation erfolgt aufgrund von inhaltlichen, didaktischen und kompetenzbezogenen Kriterien. Diese gewährleisten die hohe Qualität der Empfehlungen. Neben klassischen Print-Produkten finden auch Spiele, Filme, Apps und kooperative Methoden ihren Platz. Viele der in der Datenbank referenzierten Unterrichtsmedien sind als kostenlose Downloads verfügbar. Bei den anderen werden jeweils die Bezugsorte und die Verfügbarkeit in didaktischen Zentren angegeben.

«Unsere Datenbank orientiert sich an den sieben fächerübergreifenden Themen unter der Leitidee der Nachhaltigen Entwicklung aus dem Lehrplan 21 also zum Beispiel ‘Wirtschaft und Konsum’, ‘Gesundheit’ oder ‘Umwelt und natürliche Ressourcen’», so Gassmann. Für einen spannenden BNE-Unterricht spiele das entdeckende Lernen eine zentrale Rolle – in der Natur, in einem Museum oder in einem Betrieb. «Daher werden in die Lernmediendatenbank in Zukunft auch geprüfte Unterrichtsangebote ausserschulischer Akteure integriert.» So profitieren Lehrpersonen bei einer thematischen Suche auch von Empfehlungen für Exkursionen, Workshops oder ganze Projektwochen von spezialisierten Anbietern.

Nach Themen gebündelt

Themendossiers listen attraktive Unterrichtsangebote zu bestimmten Themen nach Schulzyklen auf. Daniel Gassmann macht ein Beispiel: «Eine Lehrerin will mit ihrer 4. Klasse zum Thema ‘Wald’ kohärent zum Lehrplan und im Sinne von BNE arbeiten. Die Internet-Recherche nach entsprechendem Unterrichtsmaterial ergibt jedoch über 800'000 Treffer.» Sucht sie stattdessen auf dem Portal von éducation21, findet sie im Themendossier «Wald» Einstiegsmöglichkeiten und übergeordnete Fragestellungen für eine Unterrichtssequenz. Ferner findet sie für den Zyklus 2 empfohlene Bücher oder Spiele, kann sich durch das Praxisbeispiel «DusseVerusse» inspirieren lassen und lernt den Workshop «Walddetektive» kennen. «Durch die Vorselektion spart die Lehrerin Zeit und hat obendrein noch eine Qualitätsgarantie: So kann sie sich auf ihre Unterrichtsplanung fokussieren», so Gassmann. (Dorothee Lanz, éducation21; Bild: éducation21.ch)

Weitere Informationen

www.education21.ch/de/themendossiers

top


# #