Arbeitsmarkt
Lehrermangel

1000 Franken für die Vermittlung einer Lehrperson

Kantone und Gemeinden entwickeln ungewohnte Methoden, um Lehrerinnen und Lehrer zu finden. Ein SRF-Bericht zeigt: Mancherorts setzen die Schulgemeinden gar eine Prämie aus. Wer eine Lehrperson auftreibt, bekommt Geld. 

Überall in der Schweiz fehlen Lehrerinnen und Lehrer. Kantone und Gemeinden versuchen, den Mangel an Lehrpersonen mit unkonventionellen Methoden zu bekämpfen. Wie die SRF-Sendung «Schweiz aktuell» berichtet, setzte die Schulgemeinde in Heiden (AR) etwa eine Prämie von 1000 Franken für die Vermittlung einer Lehrperson aus, berichtet SRF. Im Kanton Schaffhausen gibt es zudem Workshops, um Problemfelder zu erkennen und zu beheben. Zudem werden dort neu auch Lehrpersonen ohne pädagogischen Abschluss eingestellt.

Datum

16.06.2022

Autor
ck

Themen