Gleichstellung der Geschlechter

Im Schneckentempo das Leiterli emporkriechen

1971 erhielten Frauen in der Schweiz das Stimmrecht. Zum 50-Jahr-Jubiläum ist ein Leiterlispiel erschienen, mit dem die Spielerinnen und Spieler die Hindernisse auf dem langen Weg nacherleben können. Das Spiel bietet sich für Jugendliche ab 14 Jahren an. 

Bild: Verlag Hier&Jetzt

Vor fünfzig Jahren wurde in der Schweiz das Frauenstimmrecht eingeführt: Mit einem Augenzwinkern macht das Leiterlispiel «Ab ins Bundeshaus!» auf dieses Jubiläum aufmerksam. Dieses haben drei Historikerinnen und eine Gestalterin entwickelt, um über den langen Weg der Schweizerinnen zum Frauenstimmrecht zu informieren.

Abkürzungen und Rückschläge 

Am Start steht die «Saffa-Schnecke» von 1928, ein wichtiges Symbol im Kampf für das Schweizer Frauenstimmrecht. Ziel des Spiels ist es, die weiblichen Spielfiguren in den erlauchten Kreis der Bundesräte zu würfeln. Auf dem Weg stossen die Spielerinnen und Spieler auf Ereigniskarten, Rutschen und Leiterli, die den Weg beträchtlich verkürzen oder verlängern. Alle Spielzüge, welche die Figuren weiterbringen oder zurückwerfen, basieren auf historischen Tatsachen. 

Das Leiterlispiel lässt sich ganz ohne Vorkenntnisse spielen und vermittelt en passant Informationen über historische Ereignisse. Es eignet sich für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren. 
 

Datum

03.12.2020

Autor
pd/mw

Themen