Ausbildung von Lehrpersonen

Kanton Bern neu mit zwei Hochschulen für Primarlehrpersonen

Ab Februar 2023 wird das private Institut NMS der PHBern als selbstständige Fachhochschule Lehrpersonen für die Primarstufe ausbilden. Unter neuem Namen wird es weiterhin mit der PHBern zusammenarbeiten.

Der Kanton Bern hat ab Februar zwei Ausbildungsstätten, in welchen das Lehrdiplom für die Primarschule erworben werden kann. Das private «Institut Vorschulstufe und Primarstufe NMS», das bisher an die PHBern angegliedert war, wird per 1. Februar selbständig. 

Unter der neuen Bezeichnung «Pädagogisches Hochschulinstitut NMS Bern» führt das Institut sein Studienangebot weiter. Die PHBern und das PH-Institut NMS werden weiterhin zusammenarbeiten, schreiben die Fachhochschulen in einer gemeinsamen Mitteilung.

Studiengebühren bleiben gleich

Zurzeit studieren am PH-Institut NMS 263 Personen. Am Institut Primarstufe der PHBern sind 1040 Studierende angemeldet. Die Verselbstständigung habe keine Änderung der Studiengebühren zur Folge, heisst es in der Mitteilung weiter. Kanton und Wohnsitzkantone beteiligen sich wie anhin an der Finanzierung.

Der Grosse Rat des Kantons Bern hatte die Verselbstständigung des PH-Instituts NMS im März letzten Jahres im Rahmen der Revision der Hochschulgesetzgebung beschlossen. Das Institut erhielt damals ebenfalls die Akkreditierung als Hochschule.

Datum

06.01.2023

Autor
pdi

Themen