Frühförderung
Social Media

«Lerngelegenheiten für Kinder bis 4»

Die Bildungsdirektion Kanton Zürich hat Mitte März das Projekt «Lerngelegenheiten für Kinder bis 4» lanciert. Dazu gehören 40 Kurzfilme über frühkindliches Lernen im Alltag. Angesprochen werden mit den Filmen Eltern und weitere Betreuungspersonen. Das Projekt schliesst eine Lücke in der Frühförderung. 

Das Projekt «Lerngelegenheiten für Kinder bis 4» präsentiert 40 Kurzfilme. Sie zeigen, wie Eltern ihre Kinder in ihren ersten Jahren fördern können. Dazu braucht es nichts Aussergewöhnliches. Lerngelegenheiten ergeben sich in vielen Alltagsmomenten, in unspektakulären Situationen, in denen Erleben, Entdecken, Spielen und Lernen verschmelzen: Beim Mithelfen in der Werkstatt, beim Rüeblischälen in der Küche oder beim Spiel in der Regenpfütze. 

Medium Film
Mit der filmischen Umsetzung schliessen die «Lerngelegenheiten für Kinder bis 4» eine Lücke. Kein anderes Medium vermittelt so anschaulich und direkt, wie die frühe Förderung von Kleinkindern aussehen kann. Die Filme sollen deshalb breit zum Einsatz kommen. Ob auf dem direkten Weg oder indirekt über den Austausch mit einer Fachperson: Die Filme sollen möglichst viele Eltern und Bezugspersonen von kleinen Kindern erreichen. Deshalb wurden sie in zwölf Sprachen übersetzt und sind für alle Interessierten über eine Website frei zugänglich. Eingesetzt werden sie zudem im gesamten Frühbereich: in der Mütter- / Väterberatung, Erziehungsberatung, in Kindertagesstätten, Tagesfamilien oder Spielgruppen. 

Quelle: Bildungsdirektion Kanton Zürich

Weitere Informationen

Medienmitteilung der Bildungsdirektion Kanton Zürich vom 14. März 

40 Filme

Datum

25.03.2014

Themen