Fremdsprachen

Nur noch Englisch an der St. Galler Primarschule?

Heute lernen die Primarschülerinnen und -schüler des Kantons St. Gallen Englisch ab der dritten und Französisch ab der fünften Klasse. Dies sei zu viel, meint die SVP-Fraktion des Kantonsrats. Auf der Primarstufe soll zukünftig nur noch Englisch unterrichtet werden, fordert sie deshalb in einer am Mittwoch eingereichten Interpellation.

Die Fremdsprachendebatte geht in die nächste Runde. In den Kantonen Luzern, Nidwalden und Graubünden wurden bereits Initiativen lanciert, die nur noch eine Fremdsprache auf der Primarstufe verlangen. In Zug wurde eine umfangreiche Evaluation zum gesamten Fremdsprachenunterricht angeordnet und in Schaffhausen hat sich die Mehrheit des Kantonsrates ebenfalls für nur eine Fremdsprache ausgesprochen. Zu diesen Vorstössen gesellt sich nun die Interpellation seitens der SVP-Fraktion des St. Galler Kantonsrats. Darin fordert die SVP, zukünftig nur noch eine Fremdsprache, nämlich Englisch, auf der Primarstufe zu unterrichten. (bm)

Pressestimmen
Schauen Sie sich die aktuellen Pressestimmen zum Fremdsprachenunterricht (insbesondere die Online-Artikel) unter folgendem Link an: LCH in den Medien

Datum

27.02.2014

Themen