Digitalisierung

Einzug in die neue digitale Heimat

Herzlich willkommen auf der neuen Website LCH! Im modernisierten Internetauftritt sind die Inhalte nach Themen gruppiert. Damit will der LCH den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer besser gerecht werden.

Im digitalen Kontext sind sieben Jahre eine Ewigkeit. Entsprechend war das Update der Website LCH überfällig, und dies nicht nur, weil die bestehende Version des Content-Management-Systems TYPO3 nicht mehr weiterentwickelt wird. In diesem System werden die Inhalte von www.LCH.ch erfasst und gepflegt. Auch aus Sicht des Dachverbandes war es an der Zeit, seinem Aushängeschild eine Frischzellenkur zu verpassen. Nach über einem Jahr ist nun der Relaunch mit dem Go-live abgeschlossen: Seit dem 23. September ist die neue Website des LCH online. 

Ausrichtung nach Themen 

Auf der alten Website wurden die gleichen Themen mehrmals in verschiedenen Formaten und an verschiedenen Stellen auf der Website verwaltet. Zudem waren die Inhalte primär nach ihrer Publikationsart geordnet. Dies entspricht aber nicht der Suchlogik der Nutzerinnen und Nutzer, die eher nach Themen und weniger nach Dokumententypen suchen. Deshalb wurden die Inhalte neu nach thematischen Kriterien in einer zentralen Sammlung geordnet. Auf diese Weise erleben die Nutzerinnen und Nutzer die Inhalte auf der Website als dynamisch und besser zugänglich, weil sie auf verschiedenen relevanten Seiten angezeigt werden können. 

Gezielte Suche mit Filtern 

Die Redaktion hat eine enorme Vorarbeit geleistet, um die über 200 Themen inklusive Synonyme zusammenzutragen, die für die Beschlagwortung der Inhalte relevant sind. Diese Themen finden sich neben den einzelnen Publikationstypen wie Medienmitteilung oder Positionspapiere auch als Filtermöglichkeit in der Suchfunktion oben links. Die Nutzerinnen und Nutzer können gezielt filtern und sortieren, wenn sie beispielsweise nach einem Positionspapier zur freien Schulwahl suchen. Die Themen sind jeweils als Überschriften oberhalb der einzelnen Inhalte sichtbar. Weiter finden sie sich auf einer separaten A-bis-Z-Liste und sind mit verwandten oder synonymischen Begriffen verlinkt.

Klare Gliederung in allen Bereichen 

Die schlanke Navigation orientiert sich an den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer. So sind die Informationen über den Verband (Unterseite «Der LCH») getrennt vom Wissen («Themen A–Z», «Aktuell») und von den Angeboten («Publikationen», «Dienstleistungen»). Der Webshop und der Verlag LCH behalten eine eigene Unterseite. Zielgruppenspezifische Zugänge finden sich im Header-Bereich. Mitglieder können dort auf exklusive, nicht öffentliche Inhalte zugreifen und Medienschaffende die für sie relevanten Inhalte in gebündelter Form abrufen. In dieser Top-Navigation ist es auch möglich, die einzelnen Abteilungen im Zentralsekretariat LCH zu kontaktieren und die verschiedenen Publikationen des LCH zu abonnieren, etwa das Fachmagazin BILDUNG SCHWEIZ oder den Newsletter LCH. Letzterer wurde ebenfalls an das Look-and-feel der neuen Website angepasst und erscheint ab Anfang Oktober im neuen Kleid. 

Frisches Design 

Mit der aufgeräumten Darstellung der einzelnen Inhalte kommt die Website ruhig daher. Die Wahl der Schriftart fiel auf Helvetica Now, eine für die digitale Lesbarkeit optimierte Form der Helvetica. Die Werbeflächen wurden auf drei reduziert, die im Gegenzug neu auf der ganzen Website durchgängig platziert sind. Dieser Entscheid kommt den Werbekunden entgegen und soll letztlich helfen, den Umsatz zu verbessern. Neu ist die Darstellung von www.LCH.ch geräteunabhängig optimiert. Mit der Umstellung auf dieses sogenannte Responsive Webdesign wird auf die erhöhten Websitezugriffe via Mobiltelefon reagiert. 

Datum

24.09.2020

Autor
Maximiliano Wepfer

Themen