Agenda

Solothurn

23.10.2019

Agenda

Knacknuss Bildungs- und Berufswege

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die zweite Runde. In Referaten wird thematisiert, wer überhaupt den Lehrberuf wählt und welche Rolle das Bild des Lehrberufs bei der Berufs- und Studienwahl angehender Lehrerinnen und Lehrer spielt. In der anschliessenden Podiumsdiskussion diskutieren Dagmar Rösler, Stefanie Ingold und Markus Neuenschwander darüber, was sich bei der Ausbildung und im Berufsfeld ändern muss, damit Männer auf der Kindergarten- und Primarstufen oder Frauen in schulischen Leitungspositionen nicht mehr untervertreten sind.

Magglingen

25.10.2019

Agenda

Schulkongress «Bewegung und Sport»

Im Herbst 2019 ist es wieder soweit: Bereits die fünfte Ausgabe des Schulkongresses «Bewegung & Sport» findet statt. Vom 25. bis 27. Oktober 2019 wird Magglingen wiederum zum Kompetenzzentrum rund um die «Bewegte Schule», den Sportunterricht und die «Eigene Bewegung und Gesundheit». Die Angebote richten sich an teilnehmende Lehrpersonen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe II.

Olten

26.10.2019

Agenda

Fachtagung: Von der Schule zum Beruf – «Berufsfindung in Zeiten der Migration»

An der dritten Fachtagung «Von der Schule zum Beruf» werden zentrale Fragen zum professionellen Handeln im Kontext von Migration diskutiert. Jugendliche sind global unterwegs und begegnen national ausgerichteten Bildungssystemen, die ihnen eine Integration in die Ankunftsgesellschaft ermöglichen sollen. Berufsfindung hat damit im Kontext von Migration einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert. Junge Menschen haben laut Verfassung ein Recht auf Bildung. In der Praxis stellen sich Fachpersonen bei der Umsetzung allerdings einige Herausforderungen. Insbesondere bei spätmigrierten und geflüchteten Jugendlichen klaffen Wunsch und Realität oft weit auseinander. Dies gilt nicht nur für die Jugendlichen selbst, sondern auch für die Handlungsmöglichkeiten von Fachpersonen. 

Mägenwil

30.10.2019

Agenda

Modernes Lernen mit den Betriebssystemen von Google, Microsoft und Apple

Bei der Umsetzung des Lehrplans 21 ist es eine grosse Herausforderung, die nötige Infrastruktur sowie die dazugehörige Hard- und Software bereitzustellen. Viele Schulen überlegen, welches das Betriebssystem ist, das ihre Bedürfnisse am besten abdeckt und was die unterschiedlichen Merkmale der verschiedenen Hersteller sind. Am Mittwochnachmittag, 30. Oktober 2019 informiert brack.ch über die Besonderheiten der einzelnen Lösungen zum Thema «digitales Lernen». 

Aarau

02.11.2019

Agenda

Herbsttagung des Netzwerks Begabungsförderung und des LISSA-Preises: «Exzellenzförderung/Förderung von Hochbegabung: interdisziplinäre Perspektiven»

Auch Kinder mit hohen, ja gar aussergewöhnlichen Begabungen, haben ein Recht auf angemessene Förderung in der Schule, damit sich ihre Exzellenz richtig entfalten kann. Dabei sollen die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen und ihre Einbettung in die Gesellschaft immer an erster Stelle stehen. Was müssen sie lernen, um mit ihrem Potenzial verantwortungsbewusst umzugehen? Wie kann die Sensibilität und Akzeptanz von Hochbegabung in der Gesellschaft gefördert werden? Solche und weitere Fragen werden in den sechs Kurzinputs am Morgen behandelt und am Nachmittag in den Ateliers vertieft.

Bern

07.11.2019

Agenda

Veranstaltungsreihe «Schule braucht Persönlichkeit»

Den Menschen hin zur starken Persönlichkeit unterstützen. Wie? Die Veranstaltungsreihe «Schule braucht Persönlichkeit» der PHBern macht bewusst, vernetzt und gibt Impulse aus verschiedenen Perspektiven.

Zürich

07.11.2019

Agenda

Elemente einer Baukulturellen Allgemeinbildung

Das Kolloquium «Elemente einer Baukulturellen Allgemeinbildung» wird am 7./8. November 2019 in der Semper-Aula im Hauptgebäude der ETH Zürich stattfinden. Es wird von Archijeunes veranstaltet und von der ETH unterstützt. Im Mittelpunkt steht die grundlegende Frage: Was sollten mündige Bürgerinnen und Bürger über Baukultur wissen? Das Wissenswerte über Baukultur, die als Spiegelbild unsere Zeit und unsere Gesellschaft reflektiert, wird von ausgewiesenen Expertinnen und Experten diskutiert, destilliert und kritisch überprüft. Die durch diesen Diskurs entstehende Systematik des Baukulturellen Wissens kann als Grundlage für eine Baukulturelle Allgemeinbildung dienen und soll anschliessend in einer Publikation zusammengefasst und zur Verfügung gestellt werden.

Bern

08.11.2019

Agenda

Nationale Fachtagung Grundkompetenzen: «Interinstitutionelle Zusammenarbeit im Bereich der Förderung der Grundkompetenzen»

Die diesjährige nationale Fachtagung Grundkompetenzen beleuchtet aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Auffang- und Integrationssystemen (ALV, öAV, Sozialhilfe, IV sowie Bereich der Migration) für eine ganzheitliche Herangehensweise zur Förderung der Grundkompetenzen. Die Tagung gibt einen Überblick über die aktuelle Situation der interinstitutionellen Zusammenarbeit (IIZ) im Rahmen der Förderung der Grundkompetenzen Erwachsener. Sie erläutert auch die damit verbundenen Auswirkungen, einerseits für die einzelnen sozialpolitischen Bereiche und anderseits für Menschen mit Schwierigkeiten im Bereich der Grundkompetenzen.

Olten

11.11.2019

Agenda

kibesuisse Fachtagung: «Kindesschutz – Prävention von Grenzverletzungen in der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung»

Die Tagung «Kindesschutz – Prävention von Grenzverletzungen in der familien- und schulergänzenden Kinderbetreuung» bringt Fachpersonen rund um das Thema Kindesschutz zusammen. Aus verschiedenen Blickwinkeln werden professionelle Ansätze im Umgang mit der Prävention von psychischen, physischen und sexuellen Grenzverletzungen beleuchtet und in Praxisbeispielen vertieft.

Zürich

12.11.2019

Agenda

Forschungskolloquium «Spielen und Bewegen in der frühen Kindheit»

Am Forschungskolloquium des Marie Meierhofer Instituts für das Kind (MMI) werden einerseits Resultate aus der Grundlagenforschung zu kindlicher Playfulness (Spielfreude, Spielmotivation) sowie zu Bewegung und Motorik vorgestellt. Andererseits werden auch die Ergebnisse aus der Praxisforschung zur Wirkungsorientierung von Angeboten präsentiert und gemeinsam diskutiert. Ziel des Kolloquiums ist es, die Auseinandersetzung und den Dialog über Themen der frühkindlichen Bildung und Entwicklung zwischen Praxis und Wissenschaft zu fördern und einen Beitrag zur Verbreitung einer evidenzbasierten Praxis zu leisten.

12.11.2019

Agenda

Forum Notfall- und Krisenmanagement an Schulen

Das Forum für Notfall- und Krisenmanagement an Schulen vereint Fachreferat, Workshops und Networking und dient als Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Schulen und weiteren Bildungsinstitutionen zu aktuellen Themen aus dem Bereich Notfall- und Krisenmanagement.

12.11.2019

Agenda

3. Nationale Fachtagung Frühe Kindheit

Das Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz organisiert mit Unterstützung des Bundesamts für Gesundheit (BAG), des Staatssekretariats für Migration (SEM) und von Gesundheits­­förderung Schweiz eine interdisziplinäre Fachtagung unter dem Titel «Aufwachsen mit gerechten Chancen: Wege zur früh­kindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung für alle».

Solothurn

15.11.2019

Agenda

5. FMS-Tagung «... und sie bewegt sich doch. Herausforderung Naturwissenschaften und Mathematik»

Im Mittelpunkt der diesjährigen FMS-Tagung stehen die Mathematik und die Naturwissenschaften, die sogenannten MINT-Fächer. Schülerinnen und Schüler der Fachmittelschulen nehmen die Inhalte der naturwissenschaftlichen Fächer und die Mathematik oft als anspruchsvoll, abstrakt und wenig anschaulich wahr. Die daraus entstehenden Schwierigkeiten verstärken sich zusätzlich noch mit der Heterogenität der Klassen, mitbedingt durch die unterschiedlichen Möglichkeiten und Interessen der Schülerinnen und Schüler. Hier setzt die Tagung an, um Lehrpersonen aufzuzeigen, welches Potenzial und welche Chancen die MINT-Fächer für einen gelingenden und motivierenden Unterricht bieten. 

Zürich

16.11.2019

Agenda

Kurs «Kampfesspiele® – eine andere Art der Gewaltprävention mit Jungs in der Schule»

Im Kurs lernen die Teilnehmenden Kampfesspiele® als Methode der Gewaltprävention kennen und können nachvollziehen, wie es jemandem geht, der kämpft. Dabei wird auch der theoretische Hintergrund der Kampfesspiele als gewaltpräventiver, geschlechtsspezifischer Ansatz erläutert. Kampfesspiele sind keine Kampfspiele, kein Kampfsport, keine Selbstverteidigung und kein Abhärtungstraining. Der Kurs bietet durch das Erleben von Arbeitsweise und Methodik viele Anregungen und Materialien für die eigene berufliche Praxis.

Zürich

18.11.2019

Agenda

Podiumsdiskussion «Durchmischung in städtischen Schulen»

Die soziale Zusammensetzung von Schulen hat einen Effekt auf die Leistungen der Schülerinnen und Schüler – unabhängig von deren individuellem Hintergrund. Da die Kinder meist die Schule in ihrem Quartier besuchen, widerspiegelt die Zusammensetzung der Schulen die Segregation zwischen den städtischen Quartieren. Eine neue Studie des Zentrums für Demokratie Aarau (ZDA) untersucht diesen Zusammenhang am Beispiel der Stadtzürcher Schulen. Zugleich prüft sie die Möglichkeiten für stärker durchmischte schulische Einzugsgebiete mithilfe eines Algorithmus. An der Podiumsdiskussion besprechen Behördenvertreterinnen und -vertreter sowie Fachleute zur interkulturellen Pädagogik, was der Algorithmus taugt und ob die Vorschläge umsetzbar sind. 

Bern

19.11.2019

Agenda

Thementag «LehrerInnen-Ausbildung für gute Bildungsqualität»

In Entwicklungsländern oder in fragilen Kontexten stehen zu viele Lehrpersonen ohne Ausbildung vor ihren Klassen oder es fehlen grundlegende Infrastrukturen oder Unterrichtsmaterial. Hier ist die internationale Zusammenarbeit gefordert: deren Akteurinnen und Akteure können in ihren Partnerländern die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften unterstützen und dafür Ressourcen in Form von Finanzen und Know-how investieren. Am Thementag «LehrerInnen-Ausbildung für gute Bildungsqualität» möchte das Schweizer Netzwerk für Bildung und internationale Zusammenarbeit RECI Empfehlungen zur Frage ausarbeiten, wie die internationale Zusammenarbeit die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen unterstützen kann. 

Zürich

20.11.2019

Agenda

Master-Messe

An der Master-Messe präsentieren Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen und Business Schools ihre Master-Studiengänge und Weiterbildungsangebote. Mit Expertenvorträgen, Präsentationen von Studiengangleitenden, kostenlosen Studien- & Laufbahnberatungen und vielem mehr bietet die Master-Messe zudem ein vielfältiges Rahmenprogramm. Die Master-Messe richtet sich an Bachelor-Studierende, Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Professionals, die sich über Master-Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten an Hochschulen informieren möchten.

Bern

22.11.2019

Agenda

Leadership in Tagesschulen – Vertiefung

Für den Balanceakt zwischen Personal und Organisation wird im Kurs «Leadership in Tagesschulen» der PHBern die eigene Führungskompetenz erweitert und vertieft. Die Weiterbildung richtet sich an erfahrene Tagesschulleitende.

Zürich

23.11.2019

Agenda

Kurs «‹Müde› munter bewegen! Mit ‹Bewegten Geschichten› Schwung in die Lese- und Schreibförderung bringen»

Lesen ist wichtig für den Lernerfolg. Die Methode des Kurses bringt bewegte und bewegende Geschichten in die Klassen. Das Lesen und Schreiben wird zu einem Erlebnis. Dazu gehören Konzentrationsübungen, Lese- und Vorlesetrainings, Erlebnisübungen und Auftritte in Gastklassen. «Bewegte Geschichten» ist speziell zur Leseförderung von Buben entwickelt worden. Es eignet sich auch für Mädchen und ist ebenso als Schreibförderung einsetzbar. Das Programm nimmt Bezug auf die Kompetenzförderung des Lehrplan 21.

Zürich

23.11.2019

Agenda

Tagung «Schule leiten inklusiv!»

Mit der flächendeckenden Umsetzung der schulischen Integration verändert sich auch die Rolle der Schulleitung. Sie ist nebst ihren bisherigen Aufgaben auch für Organisation und Qualität von sonderpädagogischen Angeboten zuständig. Die Tagung «Schule leiten inklusiv!» greift die Frage auf, welche Rolle Schulleitende im Schulentwicklungsprozess hin zu einer inklusiven Schule einnehmen können. Darüber hinaus gibt sie auch einen Ausblick auf für die Schweiz interessante Erkenntnisse aus internationaler Perspektive.

Luzern

30.11.2019

Agenda

Impulstagung schulnetz21: «Vom Like zum Wohlbefinden: Digitalisierung in Schulen gesundheitsfördernd und nachhaltig gestalten»

Was bewirkt und verändert die Digitalisierung aus gesellschaftlicher, ethischer, gesundheitlicher und wirtschaftlicher Perspektive? Und wie kann eine Schule diesen Wandel gesundheitsfördernd und nachhaltig gestalten? Diese Fragen werden an der Impulstagung von schulnetz21 am Morgen in Referaten sowie einer Podiumsdiskussion beleuchtet. Am Nachmittag haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in Workshops mit verschieden Facetten der Digitalisierung auseinanderzusetzen und zu den Gestaltungs- und Umsetzungsmöglichkeiten in Schulen auszutauschen.

St. Gallen

06.12.2019

Agenda

Symposium Berufsbildung: Die Arbeitswelt von morgen mit der Berufsbildung von heute?!

Die Arbeitswelt muss sich auf eine Zukunft vorbereiten, die sie selber noch gar nicht kennt. Und in deren Kielwasser die Berufsbildung auch. Studien gehen davon aus, dass viele Berufe durch die digitale Automatisierung kurz- oder mittelfristig verschwinden werden. Dafür bilden sich neue Berufs- und Arbeitsformen – denn alte Strukturen werden aufgebrochen, Hierarchien auf den Kopf gestellt. Das Symposium Berufsbildung widmet sich dem Thema. 

Köniz

10.12.2019

Agenda

Schwer erreichbare Familien ins Boot holen – Frühe Förderung und Vernetzung der lokalen Angebote

Gemeinden übernehmen in der Schweiz eine zentrale Rolle in der Ausgestaltung und Umsetzung von Angeboten für Kinder im Vorschulalter und ihre Familien. Dieser Anlass bietet einen spannenden Einblick in die bewährten Frühförderprogramme von a:primo. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, wie schwer erreichbare Familien für lokale Angebote gewonnen werden können. 

Bern

24.01.2020

Agenda

Betreuen in Tagesschulen – Vertiefung

In diesem Kurs reflektieren Tagesschulmitarbeitende Aspekte der professionellen Beziehungsgestaltung mit Kindern im Tagesschulalltag und erweitern ihr Handlungsrepertoire.

Solothurn

24.01.2020

Agenda

Filmbildungskurs «Dokumentarfilm Theorie & Praxis»

Die Plattform «Kinokultur in der Schule» organisiert auch an den kommenden 55. Solothurner Filmtagen, die vom 22. bis 29. Januar 2020 dauern, einen Filmbildungskurs für Lehrpersonen aller Altersstufen. In drei Tagen tauchen die Teilnehmenden, begleitet von drei verschiedenen Experten, in die Welt des Dokumentarfilms ein.

Zürich

29.01.2020

Agenda

Tagung «Tagesschulen – mehr als Schule!»

Das vom Schweizerischen Nationalfonds geförderte Forschungsprojekt «Aushandlungsprozesse und pädagogische Zuständigkeiten in Tagesschulen (AusTEr)» untersuchte in den vergangenen drei Jahren, wie die Umstellung zur Tagesschule an den Pilotschulen gestaltet wurde. Zum Abschluss des Projektes organisiert die PH Zürich in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule und der ZHAW die Tagung «Tagesschulen – mehr als Schule!».

Aarau

10.03.2020

Agenda

Geschlechterungleichheit, Demokratie und die Rolle der Schule

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die dritte Runde. Die Pädagogische Hochschule FHNW stellt aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Herausforderungen zu Genderfragen im Berufs- und Ausbildungsalltag zur Debatte. Gäste aus Wissenschaft, Berufspraxis, Politik und Verwaltung diskutieren über Geschlechterungleichheiten und ziehen daraus Schlüsse für die Professionsentwicklung.

Muttenz

19.06.2020

Agenda

Fachtagung: Digitalen Kindesschutz gestalten – Herausforderungen und Grenzen

Die Fachtagung «Digitalen Kindesschutz gestalten – Herausforderungen und Grenzen» wirft einen Blick auf die Chancen und Risiken digitaler Medien für das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen und informiert darüber, was für den effektiven Schutz Minderjähriger vor digitalen Kindeswohlgefährdungen getan werden kann. 

Muttenz

30.06.2020

Agenda

Berufe und der Faktor Geschlecht

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die vierte und letzte Runde. Die Pädagogische Hochschule FHNW stellt aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Herausforderungen zu Genderfragen im Berufs- und Ausbildungsalltag zur Debatte. Gäste aus Wissenschaft, Berufspraxis, Politik und Verwaltung diskutieren über Geschlechterungleichheiten und ziehen daraus Schlüsse für die Professionsentwicklung.

top


# #