Agenda

Bern

26.10.2017

Agenda

Tagung: Zugang zur Justiz bei rassistischer Diskriminierung

Der Schutz vor rassistischer Diskriminierung ist in der Schweiz in verschiedenen Gesetzen geregelt und weist Lücken auf. Dies stellt nicht nur Betroffene, sondern auch Beratungsstellen sowie Anwältinnen und Anwälte vor zahlreiche Herausforderungen. Mit dem Strafrecht können nur gewisse Vorfälle von rassistischer Diskriminierung geahndet werden. Im Privatrecht besteht keine ausdrückliche Rechtsgrundlage, die Beweislast obliegt den Betroffenen und die Prozessanforderungen sind insgesamt hoch.Vor diesem Hintergrund befasst sich die gemeinsam von der Fachstelle für Rassismusbekämpfung (FRB) und dem Schweizerischem Kompetenzzentrum für Menschenrechte (SKMR) organisierte Fachtagung mit Fragen des Zugangs zur Justiz bei rassistischer Diskriminierung. 

Zürich

27.10.2017

Agenda

Tagung: «Neu definierter Berufsauftrag» als Instrument der pädagogischen Schulführung

Die Umsetzung des neu definierten Berufsauftrags braucht eine doppelte Perspektive. Mittelfristig sollen die zeitlichen Ressourcen der Lehrpersonen möglichst für das Ziel der Schule gewinnbringend eingesetzt werden. Kurzfristig müssen pragmatische Umsetzungsschritte gefunden und gegangen werden. Die Tagung an der Pädagogischen Hochschule Zürich nimmt diese beiden Perspektiven auf. 

Magglingen

27.10.2017

Agenda

Schulkongress «Bewegung & Sport»

Vom 27. bis 29. Oktober 2017 wird Magglingen wiederum zum angesehenen Kompetenzzentrum rund um die Bewegte Schule, den Sportunterricht, und auch zur Förderung der eigenen Bewegung und Gesundheit.

Zürich

28.10.2017

Agenda

Tatort Internet: Massnahmen gegen Cyberbulling

Die modernen Formen der Telekommunikation und des Internets haben die Kommunikation unter den Schülerinnen und Schülern revolutioniert. Sie tauschen sich vor und nach der Schule intensiv über verschiedene Kommunikationskanäle aus. Neben textlichen, werden auch bildliche und verbale Informationen geteilt. Sie teilen sich Klatsch mit, helfen sich bei den Aufgaben und organisieren ihre Freizeitaktivitäten. Vieles ist ein Gewinn. Leider gibt es auch problematische Entwicklungen. 

St. Gallen

30.10.2017

Agenda

UNICEF Tagung Kinderfreundliche Lebensräume: «Ich kann das alleine!»

Kinder wachsen heran, werden selbständig und beginnen, ihr Leben zu gestalten. Sprich: sie werden autonom. An der Tagung setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Definition und Bedeutung der Autonomie für die Kindesentwicklung in unterschiedlichen Phasen auseinander. 

Zürich

30.10.2017

Agenda

Impulsveranstaltung: Berufstätig sein und Angehörige betreuen: Wie gelingt dies?

Sind betreuende und pflegende Angehörige gleichzeitig berufstätig, haben sie eine anspruchsvolle Aufgabe zu meistern. Am 30. Oktober, dem Tag für pflegende und betreuende Angehörige, steht die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Betreuungsarbeit im Fokus. Denn die Unterstützung von kranken,
 behinderten oder hochaltrigen Angehörigen ist eine Herausforderung – für den einzelnen Menschen,
für die Gesellschaft und für die Wirtschaft.

Bern

03.11.2017

Agenda

Trans* Kinder in Familie, Schule und Gesellschaft

Bereits in den frühen Lebensjahren erkennen Kinder ihre Geschlechtsidentität und merken, wenn diese nicht mit den gesellschaftlichen Erwartungen an sie und ihrem Körper übereinstimmt. Die Informationsveranstaltung «Trans* Kinder in Familie, Schule und Gesellschaft» gibt Einblick in die Lebenssituationen von trans* und geschlechtsvarianten Kindern und Jugendlichen. Aus verschiedenen Perspektiven werden die besonderen Bedürfnisse in Alltag und Schule aufgezeigt und über Varianten der Geschlechtsidentität informiert. 

Zürich

04.11.2017

Agenda

Autorität mit Mass! Durchsetzungsstrategien in schwierigen Schulsituationen

Unruhige Schulklassen, Weigerung einzelner Schüler zu gehorchen, fordernde Eltern: im Schulalltag wird man oft mit Situationen konfrontiert, die einem herausfordern. Wie soll man reagieren, wenn ein Schüler sich weigert das Zimmer zu verlassen? Was tun, wenn zwei Schüler permanent stören? Wie kann man die eigene Autorität im Schulzimmer herstellen?

Zürich

06.11.2017

Agenda

Inklusion oder: Hilf dir selbst! Was kann die Schweiz von Tibet lernen?

In der Schweiz besagt das Konzept der Inklusion, dass für die «Besonderen» Raum in der Mitte der «Normalen» geschaffen werden soll. Das heisst mit den Worten der UN-Behindertenrechtskonvention, dass im Bereich der Sonderpädagogik Massnahmen ergriffen werden, um die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen. Einen gegenteiligen Ansatz verfolgt das Blindenzentrum «Braille Without Borders» in Tibet. Dort werden blinde Kinder für das Leben in der Welt der Sehenden vorbereitet. Integration gilt dann als erfolgreich, wenn sie von den Blinden selbst vollzogen wird. Sie brauchen keine Hilfe mehr, sondern haben gelernt, sich selbst zu helfen.

Zürich

08.11.2017

Agenda

1. Forum Politische Bildung

Demokratie funktioniert nur, wenn die Mitglieder einer Gemeinschaft am öffentlichen Leben teilnehmen und sich direkt einbringen. Die Schweiz ermöglicht ihren Bürgerinnen und Bürgern dies in unvergleichbarem Mass. Wie es sich in der Volksschule mit dieser Demokratie-Kompetenz verhält und welchen Beitrag sie dazu leisten kann, diese Fragen greift das 1. Forum Politische Bildung auf.

Luzern

11.11.2017

Agenda

9. Purzelbaum-Tagung

Regelmässige Bewegungserfahrungen und ausgewogene Ernährung beeinflussen die körperliche wie auch die psychische und soziale Entwicklung von Kindern positiv. Kinder lieben es, sich vielseitig zu bewegen, neue Kunststücke zu üben, sich an riskante Situationen heranzuwagen und ihre Grenzen zu spüren. Dabei sammeln sie zahlreiche Erfolgserlebnisse und entwickeln Strategien für neue Herausforderungen. Dies stärkt ihr Selbstbewusstsein und ihre Widerstandsfähigkeit.

14.11.2017

Agenda

10. SATW-Tagung: Welche Kompetenzen benötigt die junge Generation?

Die digitale Transformation verändert alle Lebensbereiche, auch die Schulen. Was bedeutet das für die junge Generation? Welche Kompetenzen werden künftig auf dem Arbeitsmarkt gefragt sein und welche nicht? Darüber diskutieren Fachleute am 14. November in Brugg-Windisch.

Bern

16.11.2017

Agenda

Tagung: Bildung in Humanitären Krisen

Obwohl in den letzten 20 Jahren weltweit grosse Fortschritte im Bereich der Bildung erzielt wurden, gibt es immer noch zu viele Kinder und Jugendliche, denen das Recht auf relevante und gute Bildung versagt bleibt. Sie haben nie eine Schule von innen gesehen oder mussten ihre Bildung frühzeitig wieder abbrechen, meist aufgrund von äusseren Zwängen. Die Veranstaltung bietet einmaligen Raum für Begegnungen zwischen Vertreterinnen und Vertretern, die sich für Bildung im Kontext von humanitären Krisen engagieren, sei es auf nationaler oder internationaler Ebene.

Zürich

16.11.2017

Agenda

Tagung: Kompetent handeln bei Verdacht auf sexuelle Ausbeutung durch Professionelle

Der Umgang mit Verdacht auf sexuelle Ausbeutung in den eigenen Reihen ist für Institutionen und Organisationen eine besondere Herausforderung. Die Bearbeitung von Verdachtsfällen birgt einige Hürden und verlangt hohe Professionalität von der Leitung und den Mitarbeitenden.

Biel

16.11.2017

Agenda

Tagung «Kinder in familiären Belastungssituationen»

Die Tagung von Kinderschutz Schweiz richtet sich an Fachleute, die sich mit Eltern oder Kindern beschäftigen. Thematisiert werden psychische Erkrankung, Sucht und häusliche Gewalt. Der Fokus liegt dabei auf der Situation der betroffenen Familien, deren Bedürfnissen und Unterstützungsmöglichkeiten.

Interlaken

16.11.2017

Agenda

Symposium der Ernst Schmidheiny Stiftung

Kaum ein Megatrend unserer Zeit wirkt sich disruptiver auf unser Arbeitsleben aus als die Digitalisierung. Sie verändert den Arbeitsalltag, die Zusammenarbeit und die Führung. Sie wirkt grundlegend auf die Geschäftsmodelle in allen Sektoren. Die verringerten Transaktionskosten zu Beschaffung von Arbeit und Know-How schaffen eine neue Globalisierung; neue Rahmenbedingungen und Herausforderungen entstehen, die die heutige und kommende Generationen lösen müssen. 

Zürich

18.11.2017

Agenda

Werkzeugkiste füllen: Umgang mit schwierigen Klassensituationen

Mobbing und Ausgrenzung, Unruhe, «schwierige Eltern» und heikle Gespräche – das ist Alltag in der Schule. Der Wunsch, dass ein Aussenstehender mit der Klasse arbeitet ist verständlich. Wie die Schüler und Schülerinnen miteinander umgehen, hängt jedoch entscheidend von der Lehrperson ab.

Zürich

21.11.2017

Agenda

Referat «Familie im muslimischen Kulturkreis»

An vier Abenden werden in der Referatsreihe «Familie und Erziehung in verschiedenen Kulturen» des Bildungszentrums Kinderbetreuung bke das Familienverständnis und die Erziehungsstile von vier verschiedenen Kulturen und deren Wirkung und Auswirkung in der familien- und schulergänzenden Betreuung beleuchtet. An diesem Abend stehen Familien im muslimischen Kulturkreis im Fokus.

Basel

22.11.2017

Agenda

Swiss Public Health Conference 2017

Die diesjährige Swiss Public Health Conference «Personalisierte Gesundheit aus Public-Health-Perspektive» widmet sich der Frage, inwiefern personalisierte Medizin und Public Health miteinander vereinbar sind und welche neuen Möglichkeiten dies eröffnet.

Rorschach

24.11.2017

Agenda

Tagung: Spiel – Kind – Musik (3 bis 9 Jahre)

Am Freitag, 24. und Samstag, 25. November 2017 führt die Pädagogische Hochschule St.Gallen PHSG bereits zum dritten Mal eine Musiktagung durch. Thematisiert werden die spielerischen Elemente des Musiklernens und Musikerlebens des jüngeren Kindes. «Spiel – Kind – Musik» schliesst an die bereits durchgeführten Tagungen «Der musikalische Kompetenzerwerb» und «Stimme – Kindheit – Kind» an

Zürich

25.11.2017

Agenda

Von Gangstern, Diven und Langweilern: der Einsatz von interaktiven Geschichten im Klassenrat

Kinder lieben Geschichten, die sie in eine andere Welt entführen und durch die sie ihre Fantasie entfalten können. Wenn man mit Geschichten arbeitet, dann erhöht dies auch die Lernmotivation und hilft den Schüler und Schülerinnen, ihre eigenen Anliegen auszudrücken.

Biel

27.11.2017

Agenda

Professionalität in der Tagesfamilienbetreuung – Anspruch, Einspruch, Widerspruch

Individualität und Flexibilität sind die Markenzeichen der Tagesfamilienbetreuung. Da stellt sich die Frage, ob Professionalisierung im Widerspruch dazu steht. Die nationale Tagung von kibesuisse bietet einen Strauss an Themen und Beispielen, wo und wie Professionalität die besonderen Qualitäten der Tagesfamilie als Betreuungsform schützt und stärkt. 

Leibstadt

28.11.2017

Agenda

Weiterbildungstag: Einblick in die nukleare Stromproduktion

Speziell für Lehrkräfte bietet das Kernkraftwerk Leibstadt einen kostenlosen Weiterbildungstag an. Es besteht die Möglichkeit, eine Spezialführung durch die kontrollierte Zone zum Reaktor zu erleben. Dabei erhalten Lehrpersonen Informationen zum Betrieb des Kraftwerks aus erster Hand. 

Zürich

29.11.2017

Agenda

Forum profilQ: Auf dem Weg zur inklusiven Schule

Inklusiv zu unterrichten bedeutet für viele Lehrpersonen eine grosse Herausforderung. Welche Modelle unterstützen eine erfolgreiche Umsetzung? Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit Lehrerinnen und Lehrer gute Arbeit leisten können? Am siebten Forum profilQ werden die Voraussetzungen inklusiver Schulung erörtert, erfolgreiche Modelle im Umgang mit Vielfalt vorgestellt und Gelingensbedingungen diskutiert.

Bern

02.12.2017

Agenda

Tagung für Tagesschulleitende: Wissen teilen – mehr erreichen

Der professionell gesteuerte Umgang mit Wissen ist eine wertvolle Ressource für die Weiterentwicklung von Tagesschulen. Geteiltes Wissen ermöglicht eine ganzheitliche Sichtweise auf Situationen und Anforderungen und soll als Bereicherung erlebt werden. Doch, welche Aspekte sind zu beachten, was ist die Rolle der Tagesschulleiterin, des Tagesschulleiters? Diese Fragen werden im einleitenden Referat von Dr. Judith Hangartner und anschliessend in drei Ateliers aufgenommen und bearbeitet.

Bern

02.12.2017

Agenda

Impulstagung: Beflügelt in die Zukunft – Ressourcen für einen gesunden Schulalltag

Zum 20-jährigen Jubiläum und der gleichzeitigen Öffnung in Richtung Bildung für Nachhaltige Entwicklung lädt das Schweizerische Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen (SNGS) unter dem neuen Namen Schulnetz21 zur nationalen Impulstagung ein.

Bern

06.12.2017

Agenda

PK-Netz Tagung 2017: Die 2. Säule in der Krise?

Was bleibt übrig, wenn die Zinsen stagnieren und sich die Arbeitgeber aus der Verantwortung schleichen? Dieses Thema steht im Fokus der PK-Netz Tagung 2017.

Bern

06.12.2017

Agenda

PK-Netz Tagung: «Die 2. Säule in der Krise!»

Die PK-Netz Tagung «Die 2. Säule in der Krise!» geht der Frage nach, was übrigbleibt, wenn die Zinsen stagnieren und sich die Arbeitgeber aus der Verantwortung schleichen.

Bern

07.12.2017

Agenda

Nationale Fachtagung – Wege aus dem Trauma: Perspektiven für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche, die alleine oder mit ihren Familien aus den Kriegswirren des Nahen Ostens oder aus Ländern Afrikas in die Schweiz geflüchtet sind, viele von ihnen traumatisiert, gehören zu den hoch verletzlichen Zielgruppen der Arbeit des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) auf nationaler und kantonaler Ebene. Ihnen wird eine nationale Fachtagung gewidmet. 

St. Gallen

08.12.2017

Agenda

Symposium «Berufsbildungsprofis im rasanten Wandel»

Am achten Symposium Berufsbildung wird in Referaten, Podien und Foren wird ausgelotet, wo sich Wandelerscheinungen zeigen und wie Berufsbildnerinnen und -bildner, Berufsschullehrpersonen und Leitende von überbetrieblichen Kursen damit umgehen. 

Bern

15.01.2018

Agenda

Die Tagesschule – ein Gewinn für die Gemeinde

Der Kurs «Die Tagesschule – ein Gewinn für die Gemeinde» setzt sich mit der Frage auseinander, wie Behördenmitglieder die Entwicklung von Tagesschulen unterstützen können und wie dies die Führungsarbeit von Tagesschulleitenden beeinflusst.

Zürich

25.01.2018

Agenda

#Weiterbildung digital – Forschungsperspektiven

Die Digitalisierung ist massiv in unserer Realität angekommen – auch in der Weiterbildung. Kursangebote auf Twitter, Kundenkontakt über Facebook, Learning Apps, MOOCs und Wikis: Instrumente sind da. Die Praxis nutzt sie mit mehr oder weniger Enthusiasmus. Und was geschieht in Theorie und Forschung?Die Tagung «#Weiterbildung digital. Forschungsperspektiven» geht dieser Frage nach. Sie fokussiert auf die Wissenschaft hinter der Weiterbildung: Forschungsprojekte zu neuen Trends in der Praxis werden gezeigt. Es geht um einen Austausch zwischen Fachleuten aus Praxis und Wissenschaft.

Zürich

25.01.2018

Agenda

8. Lehrmittelsymposium der ilz

Das 8. Lehrmittelsymposium der Interkantonalen Lehrmittelzentrale ilz wird sich mit einer auf den ersten Blick ungewöhnlichen, grundsätzlichen Frage befassen: «Was ist gute Bildung?». Wir wollen uns bewusst mit übergeordneten Fragen auseinandersetzen: Was ist Bildung? Was macht gute Bildung aus? Welche Personen, welche Themen, welche Ansprüche sind zentral?

Zürich

26.01.2018

Agenda

Tagesschule 2018 – Kinder und Jugendliche im Fokus

Der Ausbau von Tagesschulen und Schulen mit Tagesstrukturen wird derzeit schweizweit vorangetrieben. Während von den Ansprüchen der Gesellschaft oder der Eltern häufig die Rede ist, gilt dies nicht für die Perspektive der Kinder und Jugendlichen. Im Zentrum der Tagung steht deshalb die Frage, wie Tagesschulen oder Tagesstrukturen aus Sicht der Kinder und Jugendlichen aussehen müssen.

Chur

03.02.2018

Agenda

Digitalisierung in der Bildung

Die Tagung «Digitalisierung in der Bildung» legt den Fokus auf die Digitalisierung als strategisches und bildungspolitisches Ziel, das die Trägerinnen und Träger der bildungspolitischen Entscheidungen angehen müssen. Sie thematisiert auch anhand von konkreten Beispielen die Frage, wie Digitalisierung den Unterricht verändert und wie sich die Medienkompetenz künftig als vierte Grundkompetenz neben Lesen, Rechnen und Schreiben etablieren dürfte.

Biel

08.03.2018

Agenda

Interprofessionelle Fachtagung: Wenn es für Jugendliche schwierig wird

Jugendliche sind mit vielfältigen Entwicklungsaufgaben konfrontiert und die meisten von ihnen bewältigen diese Lebensphase gut. Andere brauchen Unterstützung, da sie aufgrund bestimmter Merkmale, Risikoprozesse oder Erkrankungen besonders verletzlich sind. Das Risiko, dass sie ein problematisches Verhalten, einen riskanten Substanzkonsum oder eine Abhängigkeit entwickeln, ist besonders gross.Die Fachtagung vermittelt bestehende Ansätze und Modelle sowie erprobte Vorgehensweisen zur Früherkennung und Behandlung vulnerabler Jugendlicher. Sie vernetzt Fachpersonen über Professions-, Institutions- und Kantonsgrenzen hinweg und leitet sie dazu an, gemeinsam zu diskutieren, wie die Früherkennung und Behandlung der Betroffenen besser gelingt

Zürich

15.03.2018

Agenda

Referat «Familie in Somalia und Djibouti»

An vier Abenden werden in der Referatsreihe «Familie und Erziehung in verschiedenen Kulturen» des Bildungszentrums Kinderbetreuung bke das Familienverständnis und die Erziehungsstile von vier verschiedenen Kulturen und deren Wirkung und Auswirkung in der familien- und schulergänzenden Betreuung beleuchtet. An diesem Abend stehen Familien in Somalia und Djibouti im Fokus.

23.05.2018

Agenda

Erster Schweizer Vorlesetag

Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM initiiert den «Schweizer Vorlesetag» und setzt zusammen mit zahlreichen Partnern ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen. Jedes Jahr im Frühling findet schweizweit ein Vorlesetag statt, der sich an Kinder, Jugendliche und Familien richtet. Den ersten Vorlesetag feiert die Schweiz am 23. Mai 2018.

Zürich

24.05.2018

Agenda

Referat «Familie in Eritrea»

An vier Abenden werden in der Referatsreihe «Familie und Erziehung in verschiedenen Kulturen» des Bildungszentrums Kinderbetreuung bke das Familienverständnis und die Erziehungsstile von vier verschiedenen Kulturen und deren Wirkung und Auswirkung in der familien- und schulergänzenden Betreuung beleuchtet. An diesem letzten Abend stehen Familien in Eritrea im Fokus.

top


# #