Agenda

Zürich

03.05.2019

Agenda

Naturkinder weltweit Hand in Hand

Alle Kinder dieser Welt haben eines gemeinsam: Sie können spielend die Natur entdecken. Am Internationalen Tag des Waldkindergartens treffen sich unter dem Motto «Naturkinder weltweit Hand in Hand» vom 3. bis 5. Mai 22 Botschafter der Naturkinder aus den unterschiedlichen Ländern. In Workshops und Präsentationen können die Teilnehmenden mehr über die aktive Bewegung der Natur- und Waldkinder erfahren.

Bern

04.05.2019

Agenda

Impulstagung: Philosophieren mit Kindern konkret

Im Zentrum der Tagung steht der NMG-Kompetenzbereich 11 «Grunderfahrungen, Werte und Normen erkunden und reflektieren» des Lehrplans 21. Die Tagung ermöglicht Einblicke in aktuelle Lehrmittel- und Forschungsprojekte, das Erweitern des eigenen Methodenrepertoires zur Gesprächsführung, Diskussion, fachlichen Austausch und Vernetzung zu Philosophieren mit Kindern.

Stäfa ZH

07.05.2019

Agenda

KMSK Wissenstalk: «Seltene Krankheiten - Zukunft des Hörens»

Der Förderverein für Kinder mit seltenen Krankheiten lädt zum 1. KMSK Wissenstalk «Seltene Krankheiten - Die Zukunft des Hörens» ein. Eine Verbesserung der Hörfähigkeit steigert nicht nur die Lebensqualität der betroffenen Kinder ungemein, sondern auch die der Eltern. Gemeinsam mit dem Schweizer Unternehmen Sonova AG in Stäfa führt der Verein am 7. Mai 2019 einen Informationsabend für betroffene Eltern, Kinderärzte, Ohrenärzte und Interessierte durch. In verschiedenen Referaten und Talks werden die medizinische und technische Perspektive ebenso beleuchtet wie diejenige der betroffenen Familien. Eine Familie erzählt, wie sie im Alltag mit der Hirnschädigung des Sohnes und den Hörverlusten ihrer beiden Kinder umgehen.

Zürich

09.05.2019

Agenda

Interkantonale Fachtagung: Schulische und berufliche Integration jugendlicher Geflüchteter

Der Internationale Sozialdienst Schweiz veranstaltet am 9. Mai 2019 eine interkantonale Fachtagung zur Integration jugendlicher Geflüchteter. Die Teilnehmenden widmen sich den Fragen, wie die Integration jugendlicher Geflüchteter in die Regelstrukturen begünstigt werden kann und was es in der Zusammenarbeit der Akteure (Betreuung, Schule, Sozialdienst u.a.) braucht, um die Bildungswege dieser Jugendlichen optimal zu unterstützen.


Zürich

09.05.2019

Agenda

Tagung: Partizipation – Schule – Entwicklung

Am 9. und 10. Mai 2019 findet an der PH Zürich die Tagung «Partizipation – Schule – Entwicklung» statt. Es ist die Abschlusstagung des Projekts PasSe «Partizipation stärken – Schule entwickeln». Sie richtet sich an Personen aus der Schulpraxis, Wissenschaft und Bildungspolitik, die an den Themen Partizipation und Schulentwicklung interessiert sind. 

Bern

10.05.2019

Agenda

Stärke statt Macht – Professionelle Präsenz im erzieherischen Alltag

In diesem Kurs erhalten Tagesschulmitarbeitende Einblick in die pädagogische Arbeit mit dem Modell «Stärke statt Macht» nach Haim Omer. Die Teilnehmenden lernen auch die vier Grundpfeiler professioneller Präsenz kennen. Weitere Inhalte sind die Eskalationskreisläufe, die destruktiven Polarisierungen sowie der Verzicht auf Gewalt und Dominanz.

Zürich

15.05.2019

Agenda

10. Forum profilQ «Kompetenzbasiert beurteilen»

Vor rund vier Jahren publizierte profilQ ein Arbeitspapier mit dem Titel «Klärungsbedarf für die Beurteilung von Kompetenzen des Lehrplans 21». Das Arbeitspapier entstand auf der Basis von zwei Foren profilQ zur Leistungsbeurteilung sowie der Arbeit einer interdisziplinär zusammengesetzten Vorbereitungsgruppe. Inzwischen ist der Lehrplan 21 bereits in vielen Deutschschweizer Kantonen eingeführt oder steht vor der Einführung. Am 10. Forum profilQ soll nun Bilanz zum Stand des kompetenzbasierten Beurteilens gezogen werden.

Zug

16.05.2019

Agenda

Aufwachsen in der Familie – aktive Gemeinden im Bereich der Frühen Kindheit

Die Familie ist für ein gesundes Aufwachsen der Kinder in den ersten Lebensjahren von zentraler Bedeutung. Fachpersonen und Gemeinden leisten deshalb einen wichtigen Beitrag zur Stärkung elterlicher Erziehungskompetenzen. Doch die Herausforderungen in der Praxis sind vielfältig: Wie werden die Eltern bedarfsorientierter erreicht? Wie wird die Qualität der Angebote sichergestellt? Wie werden verschiedene Angebote aufeinander abgestimmt und vernetzt? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum des halbtägigen Fachaustauschs zum Thema.

Luzern

17.05.2019

Agenda

Ausstellung «UnerHÖRT erleben»

Das «Unerhörte» erleben – das ermöglicht eine Ausstellung in Luzern. Besucherinnen und Besucher erleben Schwer- und Gehörlosigkeit anhand typischer Alltagssituationen. Besonders am Herzen liegen den Ausstellungsorganisatoren die Anliegen hörbehinderter Schulkinder. Der Ausstellungstag am Freitag, 17. Mai, ist deshalb insbesondere für Schulklassen reserviert. Diese können auf spannende Art und Weise eine «neue Welt» entdecken und werden sensibilisiert für Mitschülerinnen und -schüler mit einer Beeinträchtigung im Allgemeinen und eine Hörbehinderung im Spezifischen. 

Luzern

17.05.2019

Agenda

Ausstellung «UnerHÖRT erleben»

Das "Unerhörte" erleben – das ermöglicht eine Ausstellung in Luzern. Besucherinnen und Besucher erleben Schwer- und Gehörlosigkeit anhand typischer Alltagssituationen.  Besonders am Herzen liegen den Ausstellungsorganisatoren die Anliegen hörbehinderter Schulkinder. Der Ausstellungstag am Freitag, 17. Mai, ist deshalb insbesondere für Schulklassen reserviert. Diese können auf spannende Art und Weise eine "neue Welt" entdecken und werden sensibilisiert für Mitschülerinnen und -schüler mit einer Beeinträchtigung im Allgemeinen und eine Hörbehinderung im Spezifischen. 

Luzern

17.05.2019

Agenda

IHRF 2019: Digitale Transformation öffentlich diskutieren

Das Zentrum für Menschenrechtsbildung (ZMRB) der Pädagogischen Hochschule Luzern plant das 12. Internationale Menschenrechtsforum (IHRF) am 17. Mai 2019 zum Thema «Menschenrechte und Digitale Transformation».

Thalwil

18.05.2019

Agenda

25. INPP Konferenz: Neuromotorische Unreife bei kindlichen Lern-, Leistungs- und Verhaltensproblemen

Bindung und Autonomie, Selbstwert und Identität, körperliches Wohlbehagen und Sinnhaftigkeit sind psychosoziale Grundbedürfnisse und Voraussetzungen für Lebenszufriedenheit und Gesundheit. Interessanterweise sind sie überdurchschnittlich verletzt bei Kindern mit Lern- und Verhaltensauffälligkeiten. An der 25. INPP-Konferenz diskutieren die Teilnehmenden, weshalb nicht nur äussere Risikofaktoren daran beteiligt sein können, sondern auch interne Belastungen.

Winterthur

18.05.2019

Agenda

Kantonaler Elternbildungstag «Erziehung heute – Mut zur Gelassenheit»

Mediale und kulturelle Einflüsse, steigende Erwartungen und sich wandelnde Lebensumstände prägen Kindheit und fordern Eltern. Der kantonale Elternbildungstag «Erziehung heute – Mut zur Gelassenheit» steht unter dem Zeichen des 100-Jahres-Jubiläums des Amtes für Jugend und Berufsberatung. In seinem Hauptreferat «Mit Kindern im Dialog» zeigt der Entwicklungspsychologe Prof. Dr. Moritz Daum von der Universität Zürich, weshalb es für eine tragfähige Beziehung wichtig ist, mit Kindern im Gespräch zu bleiben. Danach haben Eltern die Möglichkeit, sich in den verschiedenen Fokusangeboten zu Erziehungsthemen auseinanderzusetzen, die alle Altersstufen der kindlichen Entwicklung berücksichtigen.

Bern

21.05.2019

Agenda

Bildungslandschaften machen Dampf! – Fachtagung Bildungslandschaften Schweiz

Eltern, Lehrpersonen, Sozialarbeiterinnen oder Sporttrainer: In Bildungslandschaften arbeiten alle Institutionen zusammen, die ein Kind erziehen. Das Ziel ist, jedes Kind zu fördern und allen eine gerechte Chance auf Bildung zu ermöglichen. Die Jacobs Foundation verankert seit sechs Jahren die Idee der Bildungslandschaft in der Schweiz. Seither haben 22 Regionen, Gemeinden oder Quartiere Bildungslandschaften aufgebaut und wichtige Veränderungen in die Regelstruktur überführt. An der Fachtagung «Bildungslandschaften machen Dampf – Für eine umfassende Bildung von Kindern und Jugendlichen» werden Erkenntnisse aus dem Programm reflektiert, Potenziale aufgezeigt und ein Blick in die Zukunft geworfen.

Dübendorf

25.05.2019

Agenda

Tüftelkurs: BastelMix von low- bis high-tech

Die Werkstatt für Astronomie «Raumschiff» führt am 25. Mai 2019 einen Kurs durch, der einen Einstieg ins technische Tüfteln mit Alltagsmaterialien, Motörchen und programmierbaren Microcontrollern bietet. Die Aktivitäten sind praxistauglich und können an verschiedene Lernsituationen angepasst sowie direkt umgesetzt werden. Der Kurs spricht Bildungsfachleute aus der Museumspädagogik, Wissenschaftsvermittlung, Schule, MINT-Förderung und Maker- und Tüftel-Community an, sowie andere Interessierte, die Lust haben, sich in low- bis high-tech basteln zu versuchen.

St. Gallen

25.05.2019

Agenda

«bewegt lernen – lernen bewegt» – eine Tagung für Fachleute und Familien

Kleine Kinder sind immer in Bewegung und lernen schnell. In der frühen Kindheit spielt die Bewegungsförderung für die Entwicklung eine zentrale Rolle. An der Tagung «bewegt lernen – lernen bewegt» werden gute Praxisbeispiele und Aktivitäten vorgestellt, wie Kinder im Alter von null bis sechs Jahren spielerisch und ihren Bedürfnissen entsprechend unterstützt werden können. Zwei Fachreferate beleuchten einmal die medizinische und einmal die entwicklungspsychologische Perspektive. In über 20 Workshops haben die Teilnehmenden Gelegenheit, sich über die ganzheitliche Entwicklung von kleinen Kindern mit Blick auf die Bewegung und das Lernen auszutauschen.

Bern

25.05.2019

Agenda

Partizipation in der Tagesschule

Zumuten, zutrauen, zusammen den Alltag gestalten: Tagesschulmitarbeitende reflektieren Partizipationsmöglichkeiten im Tagesschulalltag, probieren Formen der Partizipation für unterschiedliche Altersstufen aus und erfahren, wie sie Verantwortung an die Schülerinnen und Schüler abgeben können.

Luzern

30.05.2019

Agenda

7. Schweizer Kinder- und Jugendchorfestival

Das nächste SKJF-Festival findet vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 in Luzern statt. Das Schweizer Kinder- und Jugendchorfestival fördert die schweizerische Kinder- und Jugendchorkultur durch gegenseitige Inspiration, Ansporn und Austausch. Es zeigt den musikalischen Reichtum und die regionale Vielfältigkeit der Schweizer Kinder- und Jugendchorszene. Das SKJF bietet eine attraktive Plattform für individuelle Auftritte.

Chur

04.06.2019

Agenda

Aufwachsen in der Familie – aktive Gemeinden im Bereich der Frühen Kindheit

Die Familie ist für ein gesundes Aufwachsen der Kinder in den ersten Lebensjahren von zentraler Bedeutung. Fachpersonen und Gemeinden leisten deshalb einen wichtigen Beitrag zur Stärkung elterlicher Erziehungskompetenzen. Doch die Herausforderungen in der Praxis sind vielfältig: Wie werden die Eltern bedarfsorientierter erreicht? Wie wird die Qualität der Angebote sichergestellt? Wie werden verschiedene Angebote aufeinander abgestimmt und vernetzt? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum des halbtägigen Fachaustauschs zum Thema.

Zürich

11.06.2019

Agenda

Praxis Erzählnacht - Tipps für EinsteigerInnen und Erfahrene

Erzählnächte bieten eine besondere Möglichkeit, den individuellen Akt des Lesens in ein Gemeinschaftserlebnis zu verwandeln. Der erste Kursteil wartet mit organisatorischen Tipps für die Durchführung einer Erzählnacht auf, der zweite mit konkreten Umsetzungsvorschlägen und Medientipps für die Erzählnacht 2019, die am 8. November 2019 stattfinden wird. 

Kreuzlingen

14.06.2019

Agenda

Internationales Bodensee-Symposium Frühe Kindheit «Spielen ist Lernen! Aber wie geht das?»

«Spielen ist Lernen! – Aber wie geht das?» Diese interessante Frage steht im Mittelpunkt des ersten Bodensee-Symposiums Frühe Kindheit. Während den zwei Tagen legen namhafte Referentinnen und Referenten den Fokus auf das frühkindliche Spiel. Es werden Präsentationen angeboten, in Workshops darüber diskutiert und die Theorie mit der Praxis verknüpft.

Basel

20.06.2019

Agenda

Lehrerinnen mach(t)en Politik

Die FHNW startet mit dieser Veranstaltung eine Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen. In der Geschichte mischten sich Pädagoginnen immer wieder über den bildungspolitischen Rahmen hinaus ein, weil sie sich als politisch aktive Staatsbürgerinnen verstanden. Elisabeth Joris, Historikerin mit Forschungsschwerpunkt Geschlechtergeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, hält dazu ein Referat. Anschliessend findet eine Podiumsdiskussion zur Frage, was Lehrerinnen politisch bewegte und welchen Einfluss das jeweils zur jeweiligen Zeit auf die Entwicklung der Schule hatte, statt.

Zürich

22.06.2019

Agenda

Dyslexie, Dyskalkulie 2019: Prävention, Diagnostik, Förderung und Nachteilsausgleich

Am 22. Juni 2019 führt der Verband Dyslexie Schweiz seine 23. Tagung «Dyslexie, Dyskalkulie» durch. Die Veranstaltung für Fachpersonen aus Schule, Medizin, Berufsbildung, Behörden sowie Eltern und Betroffene befasst sich damit, wie Kinder und Jugendliche mit Dyslexie oder Dyskalkulie am besten unterstützt werden können. Neben verschiedenen Vorträgen und Workshops wird auch eine Podiumsdiskussion durchgeführt.

Bern

27.06.2019

Agenda

Tagung «Schützen, Klären, Kooperieren. Arbeit am Kindeswohl»

Wer qualitativ gute Arbeit zum Kindeswohl leisten will, muss zum einen das Handwerk verstehen – das heisst das Beraten, das Unterrichten, das sozialpädagogische, therapeutische oder juristische Handeln. Zum anderen müssen die Fachkräfte Kooperationsexpertinnen und -experten sein. Es geht um das Zusammenarbeiten mit den Familien, aber ebenso um das Kooperieren im Netzwerk der Institutionen. Dieser doppelten Herausforderung widmete sich das Forschungsprojekt MehrNetzWert. Ein Team der Berner Fachhochschule und der Universität Duisburg-Essen untersuchte und verglich die Arbeit zum Wohl und zum Schutz von Kindern in der Schweiz und in Deutschland. Die Projektergebnisse dienen dem thematischen Einstieg in die Tagung.

Zürich

11.09.2019

Agenda

Ringvorlesung: Schwere Mehrfachbehinderung als Prüfstein der Integration

 2019 findet an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) die Ringvorlesung zum Thema «Integration konkret – aus dem Nähkästchen geplaudert» statt. Die zweite Veranstaltung der öffentlich zugänglichen Veranstaltungsreihe widmet sich dem Thema «Schwere Mehrfachbehinderung als Prüfstein der Integration».

Zug

25.09.2019

Agenda

6. Bildungs- und Schulleitungssymposium

Im September 2019 findet das sechste Bildungs- und Schulleitungssymposium (World Education Leadership Symposium WELS) in Zug statt. Das Symposium ist seit über zwölf Jahren die grösste internationale Expertentagung im gesamten europäischen Raum zu Bildungs- und Führungsfragen. Unter dem Motto «Verantwortung für Bildung – Ansprüche, Realität, Möglichkeiten» treffen sich am Symposium über 800 Bildungsexpertinnen und -experten aus rund 50 Ländern und tauschen sich über zukünftige Bildungsstrategien und Lösungen aus. Organisiert wird das Bildungs- und Schulleitungssymposium vom Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie (IBBE) der Pädagogischen Hochschule Zug unter anderem in Kooperation mit dem LCH. Das Symposium richtet sich an Schulleitende und Lehrpersonen mit Leitungsfunktionen. 

Solothurn

23.10.2019

Agenda

Knacknuss Bildungs- und Berufswege

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die zweite Runde. In Referaten wird thematisiert, wer überhaupt den Lehrberuf wählt und welche Rolle das Bild des Lehrberufs bei der Berufs- und Studienwahl angehender Lehrerinnen und Lehrer spielt. In der anschliessenden Podiumsdiskussion diskutieren Dagmar Rösler, Stefanie Ingold und Markus Neuenschwander darüber, was sich bei der Ausbildung und im Berufsfeld ändern muss, damit Männer auf der Kindergarten- und Primarstufen oder Frauen in schulischen Leitungspositionen nicht mehr untervertreten sind.

Magglingen

25.10.2019

Agenda

Schulkongress «Bewegung und Sport»

Im Herbst 2019 ist es wieder soweit: Bereits die fünfte Ausgabe des Schulkongresses «Bewegung & Sport» findet statt. Vom 25. bis 27. Oktober 2019 wird Magglingen wiederum zum Kompetenzzentrum rund um die «Bewegte Schule», den Sportunterricht und die «Eigene Bewegung und Gesundheit». Die Angebote richten sich an teilnehmende Lehrpersonen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe II.

Olten

26.10.2019

Agenda

Fachtagung: Von der Schule zum Beruf – «Berufsfindung in Zeiten der Migration»

An der dritten Fachtagung «Von der Schule zum Beruf» werden zentrale Fragen zum professionellen Handeln im Kontext von Migration diskutiert. Jugendliche sind global unterwegs und begegnen national ausgerichteten Bildungssystemen, die ihnen eine Integration in die Ankunftsgesellschaft ermöglichen sollen. Berufsfindung hat damit im Kontext von Migration einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert. Junge Menschen haben laut Verfassung ein Recht auf Bildung. In der Praxis stellen sich Fachpersonen bei der Umsetzung allerdings einige Herausforderungen. Insbesondere bei spätmigrierten und geflüchteten Jugendlichen klaffen Wunsch und Realität oft weit auseinander. Dies gilt nicht nur für die Jugendlichen selbst, sondern auch für die Handlungsmöglichkeiten von Fachpersonen. 

Zürich

23.11.2019

Agenda

Tagung «Schule leiten inklusiv!»

Mit der flächendeckenden Umsetzung der schulischen Integration verändert sich auch die Rolle der Schulleitung. Sie ist nebst ihren bisherigen Aufgaben auch für Organisation und Qualität von sonderpädagogischen Angeboten zuständig. Die Tagung «Schule leiten inklusiv!» greift die Frage auf, welche Rolle Schulleitende im Schulentwicklungsprozess hin zu einer inklusiven Schule einnehmen können. Darüber hinaus gibt sie auch einen Ausblick auf für die Schweiz interessante Erkenntnisse aus internationaler Perspektive.

Aarau

10.03.2020

Agenda

Geschlechterungleichheit, Demokratie und die Rolle der Schule

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die dritte Runde. Die Pädagogische Hochschule FHNW stellt aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Herausforderungen zu Genderfragen im Berufs- und Ausbildungsalltag zur Debatte. Gäste aus Wissenschaft, Berufspraxis, Politik und Verwaltung diskutieren über Geschlechterungleichheiten und ziehen daraus Schlüsse für die Professionsentwicklung.

Muttenz

30.06.2020

Agenda

Berufe und der Faktor Geschlecht

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die vierte und letzte Runde. Die Pädagogische Hochschule FHNW stellt aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Herausforderungen zu Genderfragen im Berufs- und Ausbildungsalltag zur Debatte. Gäste aus Wissenschaft, Berufspraxis, Politik und Verwaltung diskutieren über Geschlechterungleichheiten und ziehen daraus Schlüsse für die Professionsentwicklung.

top


# #