Agenda

Winterthur

28.08.2019

Agenda

Swiss Public Health Conference 2019

Frühförderung und Prävention zahlen sich aus. Gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen und Verhalten im Kindesalter haben einen grossen Einfluss auf spätere Gesundheit und Zufriedenheit im Leben. Die Swiss Public Health Conference 2019 geht diesen Zusammenhängen nach. Anhand der Lebenslaufperspektive werden Expertinnen und Experten den aktuellen Stand der Entwicklung in der Schweiz erörtern und Konsequenzen vorschlagen.

Brienz

31.08.2019

Agenda

Informationsnachmittag zum 33. Spielpädagogischen Intensivseminar

Am 31. August findet an der Spielakademie in Brienz der nächste Informationsnachmittag zum 33. Spielpädagogischen Intensivseminar statt. Dazu sind alle interessierten Erwachsenen eingeladen, die das wertvolle Kulturgut Spielen mit Begeisterung erfahren und andere mit dem Spielvirus anstecken wollen.

Wallisellen

03.09.2019

Agenda

«Schwer erreichbare Familien ins Boot holen – Frühe Förderung und Vernetzung der lokalen Angebote»

Der Verein a:primo und der Fachbereich Familie der Gemeinde Wallisellen laden am 3. September 2019 zur Veranstaltung «Schwer erreichbare Familien ins Boot holen – Frühe Förderung und Vernetzung der lokalen Angebote» ein. Gemeinden übernehmen in der Schweiz eine zentrale Rolle in der Ausgestaltung und Umsetzung von Angeboten für Kinder im Vorschulalter und ihre Familien. Dieser Anlass bietet einen Einblick in die bewährten Frühförderprogramme von a:primo. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, wie schwer erreichbare Familien für lokale Angebote gewonnen werden können.

Naters

06.09.2019

Agenda

11. IKAS-Tagung: Innovativ führen

Die pädagogischen Hochschulen der Kantone Bern, Freiburg und Wallis laden zur 12. Interkantonalen Tagung für Schulleiterinnen und Schulleiter (IKAS) ein. Diese findet am 6. und 7. September 2019 in Naters statt. Zusammen mit Schulleitenden und weiteren Führungspersonen setzen sich die Teilnehmenden während zwei Tagen mit der Thematik «Innovativ führen» auseinander.

Zürich

07.09.2019

Agenda

Kurs «Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Schulkontext»

Lesbische, schwule, bisexuelle und trans Jugendliche sind während ihrer Identitätsentwicklung mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert, wie zum Beispiel Angst vor Ablehnung, Verheimlichung und Diskriminierung. Um junge Menschen in ihrem Coming-out-Prozess zu begleiten und die Akzeptanz im schulischen Kontext zu fördern, braucht es spezifische Kompetenzen als pädagogische Fachperson. In diesem Kurs für Schulleitende, Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende und weitere Interessierte lernen die Teilnehmenden Präventions- und Interventionsstrategien im Umgang mit diskriminierendem Verhalten sowie Methoden zur Förderung der Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt kennen. 

Bern

07.09.2019

Agenda

Tagung «Geflüchtete – Bildung, Integration und Emanzipation»

Der Zugang zur Bildung ist für Geflüchtete oft ein Weg mit vielen Hürden und Umwegen, insbesondere in der vor- und im nachobligatorischen Bildung. An der Tagung «Geflüchtete – Bildung, Integration und Emanzipation» soll eine kritische Bestandesaufnahme anhand von Inputreferaten und Workshops vorgenommen werden. Die Teilnehmenden diskutieren Beispiele guter Praxis, Verbesserungen und entsprechende politische Forderungen.

Winterthur

10.09.2019

Agenda

Übergänge in der Frühen Kindheit gestalten – Herausforderungen und Angebote im Kanton Zürich

Die Städte Winterthur und Zürich sowie der Verein a:primo und eine Gemeinde geben Einblick in verschiedene Ansätze, wie Übergänge in der frühen Kindheit und der Einstieg in das Bildungssystem begleitet werden können. An diesen Schnittstellen haben insbesondere vulnerable Gruppen Mühe bei der Bewältigung. Eine ihren Bedürfnissen angepasste Unterstützung erleichtert die Übergänge.

Zürich

11.09.2019

Agenda

ZKM-Tagung 2019

Am 11. September 2019 findet die diesjährige ZKM-Tagung statt. Die Zürcher Kantonale Mittelstufe konnte hierfür zwei spannende Referenten an Bord holen. Claude Sidler wird aufzeigen, wie Lehrpersonen stresstechnische Schwachstellen erkennen können, sie weniger Stress abkriegen und diesen auch wieder loswerden. Peter Fratton wird zum Thema «Lernen neu denken» referieren. Am Nachmittag wartet eine Auswahl von über 50 Workshops auf die Teilnehmenden.

Bern

11.09.2019

Agenda

Wenn Kinder streiten

Wie Betreuungspersonen in der Tagesschule reagieren können: Tagesschulmitarbeitende erfahren mehr über das Phänomen Streit als ein Teil des Zusammenlebens, entsprechende Prävention und Intervention und erhalten dadurch Ideen und Sicherheit für ihre Betreuungsarbeit. 

Zürich

11.09.2019

Agenda

Ringvorlesung: Schwere Mehrfachbehinderung als Prüfstein der Integration

 2019 findet an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) die Ringvorlesung zum Thema «Integration konkret – aus dem Nähkästchen geplaudert» statt. Die zweite Veranstaltung der öffentlich zugänglichen Veranstaltungsreihe widmet sich dem Thema «Schwere Mehrfachbehinderung als Prüfstein der Integration».

Wetzikon

13.09.2019

Agenda

Weiterbildungsseminar Forum Vera zum Klimawandel

Das 23. Weiterbildungsseminar des Forum Vera widmet sich dem Klimawandel. Angesprochen sind Lehrpersonen aller Disziplinen der Sekundarstufen I und II sowie der Fachhochschulen.

Zürich

14.09.2019

Agenda

Kurs «Wie bitte? Geschlechtersensible Beratung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen»

Um geschlechtersensibel beraten, begleiten und allenfalls auch intervenieren zu können, ist es unerlässlich, sich mit der eigenen Sozialisierung als Mädchen bzw. Junge im eigenen kulturellen Kontext auseinander zu setzen. Durch Reflexion der eigenen Haltung entwickelt sich die eigene Professionalität im Gender-Bereich. Der Kurs thematisiert die Chancen, Herausforderungen und Grenzen des eigenen Handelns bzw. Handlungsspektrums und die Balancefindung zwischen der Identitätsstiftung der Kinder und Jugendlichen und dem emanzipatorischen Ansatz, sich aus Typisierungen und Zuschreibungen zu lösen.

Brugg-Windisch

14.09.2019

Agenda

Tagung «Unterricht konkret»

Die Tagung «Unterricht konkret» findet an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz statt und stellt Fragen zum kompetenzorientierten Unterricht im Fach «Schulsprache Deutsch» ins Zentrum.

Bern

14.09.2019

Agenda

Tagung: «Gute Arbeitsbedingungen für gute Tagesschulen»

Das Forschungsprojekt «Arbeitsplatz Tagesschule» hat die Arbeitsbedingungen in der schulergänzenden Bildung und Betreuung untersucht. Dabei lag der Fokus auf Fragen wie: Wer sind die Leitungspersonen und Mitarbeitenden in den Einrichtungen der schulergänzenden Bildung und Betreuung? Welchen beruflichen Hintergrund haben sie? Wie sehen ihre Arbeitsbedingungen aus? Welche Faktoren fördern die Arbeitszufriedenheit, das Engagement und die Gesundheit des Personals? Leitungspersonen und Mitarbeitende der schulergänzenden Betreuung sowie weitere am Thema Interessierte haben Gelegenheit, an der Tagung die Forschungsergebnisse kennenzulernen, diese vertieft zu diskutieren und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. 

Frankfurt am Main

20.09.2019

Agenda

Bildungsforum «Digididaktik – Lehren und Lernen in digitalen Zeiten»

Gemeinsam mit der Goethe-Lehrerakademie veranstaltet der hep verlag das Bildungsforum «Digidaktik – Lehren und Lernen in digitalen Zeiten». Hochkarätige Referentinnen und Referenten wie beispielsweise Beat Döbeli Honegger sprechen in einer anregenden Atmosphäre über brisante Themen zum digitalen Lehren und Lernen. Die Thematik wird in spannenden Workshops vertieft, die für Lehrpersonen sämtlicher Stufen geeignet sind.

Zürich

21.09.2019

Agenda

Fachtagung «Porno-Stress»

Noch nie schauten so viele Menschen so viele Pornos. Die digitalen Medien ermöglichen den anonymen und einfachen Zugriff auf Bilder und Filme und sorgen für schnelle Verbreitung. Welche Bedeutung haben Pornos für die psychosexuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen? Welche Geschlechterbilder und -stereotypen werden dabei transportiert? Wie können Schulen und andere Institutionen auf diese Entwicklungen reagieren? An der Fachtagung «PORNO-STRESS» des mannebüro züri werden wissenschaftliche Erkenntnisse über Rezeption, Wirkungspotenziale und entwicklungspsychologische Faktoren vorgestellt. Die Teilnehmenden erhalten Impulse zur Bearbeitung des Themas im eigenen Berufsfeld und Informationen zu rechtlichen Fragen. Dies mit dem Ziel, Pornografie verantwortungsbewusst und konstruktiv thematisieren und bearbeiten zu können.

Zürich

25.09.2019

Agenda

SIKJM-Jahrestagung: Lesen leicht gemacht

Das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) führt am 25. September 2019 seine Jahrestagung zum Thema «Lesen leicht gemacht. Einfachheit in der Kinder- und Jugendliteratur» durch. Einfachheit ist ein wichtiges Prinzip der Kinder- und Jugendliteratur. Beim Schreiben berücksichtigen Autorinnen und Autoren die Bedürfnisse ihrer jungen Leserinnen und Leser – ihren Wissensschatz, ihre Erfahrungen und ihre kognitiv-psychischen Voraussetzungen. Bücher für Kinder und Jugendliche sind trotzdem nicht plump. Sie betreiben einen gekonnten Spagat zwischen Reduziertheit und Komplexität. 

Zug

25.09.2019

Agenda

6. Bildungs- und Schulleitungssymposium

Im September 2019 findet das sechste Bildungs- und Schulleitungssymposium (World Education Leadership Symposium WELS) in Zug statt. Das Symposium ist seit über zwölf Jahren die grösste internationale Expertentagung im gesamten europäischen Raum zu Bildungs- und Führungsfragen. Unter dem Motto «Verantwortung für Bildung – Ansprüche, Realität, Möglichkeiten» treffen sich am Symposium über 800 Bildungsexpertinnen und -experten aus rund 50 Ländern und tauschen sich über zukünftige Bildungsstrategien und Lösungen aus. Organisiert wird das Bildungs- und Schulleitungssymposium vom Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie (IBBE) der Pädagogischen Hochschule Zug unter anderem in Kooperation mit dem LCH. Das Symposium richtet sich an Schulleitende und Lehrpersonen mit Leitungsfunktionen. 

Zürich

26.09.2019

Agenda

Frontalunterricht? Ja klar, aber effizient!

Der Frontalunterricht wird heutzutage zu Unrecht vernachlässigt. Forschungsergebnisse zeigen immer wieder, dass Unterrichtsqualität nicht so sehr von Methoden und Settings abhängt, sondern vielmehr von der Qualität und Intensität der Beschäftigung mit dem Lernstoff. Aktuelle Ergebnisse aus der Lehr- und Lernforschung bestätigen, dass gezielt eingesetzter Frontalunterricht effizient sein kann.
 

Solothurn

23.10.2019

Agenda

Knacknuss Bildungs- und Berufswege

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die zweite Runde. In Referaten wird thematisiert, wer überhaupt den Lehrberuf wählt und welche Rolle das Bild des Lehrberufs bei der Berufs- und Studienwahl angehender Lehrerinnen und Lehrer spielt. In der anschliessenden Podiumsdiskussion diskutieren Dagmar Rösler, Stefanie Ingold und Markus Neuenschwander darüber, was sich bei der Ausbildung und im Berufsfeld ändern muss, damit Männer auf der Kindergarten- und Primarstufen oder Frauen in schulischen Leitungspositionen nicht mehr untervertreten sind.

Magglingen

25.10.2019

Agenda

Schulkongress «Bewegung und Sport»

Im Herbst 2019 ist es wieder soweit: Bereits die fünfte Ausgabe des Schulkongresses «Bewegung & Sport» findet statt. Vom 25. bis 27. Oktober 2019 wird Magglingen wiederum zum Kompetenzzentrum rund um die «Bewegte Schule», den Sportunterricht und die «Eigene Bewegung und Gesundheit». Die Angebote richten sich an teilnehmende Lehrpersonen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe II.

Olten

26.10.2019

Agenda

Fachtagung: Von der Schule zum Beruf – «Berufsfindung in Zeiten der Migration»

An der dritten Fachtagung «Von der Schule zum Beruf» werden zentrale Fragen zum professionellen Handeln im Kontext von Migration diskutiert. Jugendliche sind global unterwegs und begegnen national ausgerichteten Bildungssystemen, die ihnen eine Integration in die Ankunftsgesellschaft ermöglichen sollen. Berufsfindung hat damit im Kontext von Migration einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert. Junge Menschen haben laut Verfassung ein Recht auf Bildung. In der Praxis stellen sich Fachpersonen bei der Umsetzung allerdings einige Herausforderungen. Insbesondere bei spätmigrierten und geflüchteten Jugendlichen klaffen Wunsch und Realität oft weit auseinander. Dies gilt nicht nur für die Jugendlichen selbst, sondern auch für die Handlungsmöglichkeiten von Fachpersonen. 

Aarau

02.11.2019

Agenda

Herbsttagung des Netzwerks Begabungsförderung und des LISSA-Preises: «Exzellenzförderung/Förderung von Hochbegabung: interdisziplinäre Perspektiven»

Auch Kinder mit hohen, ja gar aussergewöhnlichen Begabungen, haben ein Recht auf angemessene Förderung in der Schule, damit sich ihre Exzellenz richtig entfalten kann. Dabei sollen die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen und ihre Einbettung in die Gesellschaft immer an erster Stelle stehen. Was müssen sie lernen, um mit ihrem Potenzial verantwortungsbewusst umzugehen? Wie kann die Sensibilität und Akzeptanz von Hochbegabung in der Gesellschaft gefördert werden? Solche und weitere Fragen werden in den sechs Kurzinputs am Morgen behandelt und am Nachmittag in den Ateliers vertieft.

Zürich

07.11.2019

Agenda

Elemente einer Baukulturellen Allgemeinbildung

Das Kolloquium «Elemente einer Baukulturellen Allgemeinbildung» wird am 7./8. November 2019 in der Semper-Aula im Hauptgebäude der ETH Zürich stattfinden. Es wird von Archijeunes veranstaltet und von der ETH unterstützt. Im Mittelpunkt steht die grundlegende Frage: Was sollten mündige Bürgerinnen und Bürger über Baukultur wissen? Das Wissenswerte über Baukultur, die als Spiegelbild unsere Zeit und unsere Gesellschaft reflektiert, wird von ausgewiesenen Expertinnen und Experten diskutiert, destilliert und kritisch überprüft. Die durch diesen Diskurs entstehende Systematik des Baukulturellen Wissens kann als Grundlage für eine Baukulturelle Allgemeinbildung dienen und soll anschliessend in einer Publikation zusammengefasst und zur Verfügung gestellt werden.

Bern

08.11.2019

Agenda

Nationale Fachtagung Grundkompetenzen: «Interinstitutionelle Zusammenarbeit im Bereich der Förderung der Grundkompetenzen»

Die diesjährige nationale Fachtagung Grundkompetenzen beleuchtet aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Auffang- und Integrationssystemen (ALV, öAV, Sozialhilfe, IV sowie Bereich der Migration) für eine ganzheitliche Herangehensweise zur Förderung der Grundkompetenzen. Die Tagung gibt einen Überblick über die aktuelle Situation der interinstitutionellen Zusammenarbeit (IIZ) im Rahmen der Förderung der Grundkompetenzen Erwachsener. Sie erläutert auch die damit verbundenen Auswirkungen, einerseits für die einzelnen sozialpolitischen Bereiche und anderseits für Menschen mit Schwierigkeiten im Bereich der Grundkompetenzen.

Zürich

16.11.2019

Agenda

Kurs «Kampfesspiele® – eine andere Art der Gewaltprävention mit Jungs in der Schule»

Im Kurs lernen die Teilnehmenden Kampfesspiele® als Methode der Gewaltprävention kennen und können nachvollziehen, wie es jemandem geht, der kämpft. Dabei wird auch der theoretische Hintergrund der Kampfesspiele als gewaltpräventiver, geschlechtsspezifischer Ansatz erläutert. Kampfesspiele sind keine Kampfspiele, kein Kampfsport, keine Selbstverteidigung und kein Abhärtungstraining. Der Kurs bietet durch das Erleben von Arbeitsweise und Methodik viele Anregungen und Materialien für die eigene berufliche Praxis.

Zürich

23.11.2019

Agenda

Kurs «‹Müde› munter bewegen! Mit ‹Bewegten Geschichten› Schwung in die Lese- und Schreibförderung bringen»

Lesen ist wichtig für den Lernerfolg. Die Methode des Kurses bringt bewegte und bewegende Geschichten in die Klassen. Das Lesen und Schreiben wird zu einem Erlebnis. Dazu gehören Konzentrationsübungen, Lese- und Vorlesetrainings, Erlebnisübungen und Auftritte in Gastklassen. «Bewegte Geschichten» ist speziell zur Leseförderung von Buben entwickelt worden. Es eignet sich auch für Mädchen und ist ebenso als Schreibförderung einsetzbar. Das Programm nimmt Bezug auf die Kompetenzförderung des Lehrplan 21.

Zürich

23.11.2019

Agenda

Tagung «Schule leiten inklusiv!»

Mit der flächendeckenden Umsetzung der schulischen Integration verändert sich auch die Rolle der Schulleitung. Sie ist nebst ihren bisherigen Aufgaben auch für Organisation und Qualität von sonderpädagogischen Angeboten zuständig. Die Tagung «Schule leiten inklusiv!» greift die Frage auf, welche Rolle Schulleitende im Schulentwicklungsprozess hin zu einer inklusiven Schule einnehmen können. Darüber hinaus gibt sie auch einen Ausblick auf für die Schweiz interessante Erkenntnisse aus internationaler Perspektive.

Basel

28.11.2019

Agenda

didacta DIGITAL Swiss

Die Messe Schweiz lanciert in Kooperation mit dem didacta Verband die didacta DIGITAL Swiss. Der neue Treffpunkt für Digitalisierung in der Bildung findet vom 28. bis 30. November 2019 in der Messe Basel statt. 



Luzern

30.11.2019

Agenda

Impulstagung schulnetz21: «Vom Like zum Wohlbefinden: Digitalisierung in Schulen gesundheitsfördernd und nachhaltig gestalten»

Was bewirkt und verändert die Digitalisierung aus gesellschaftlicher, ethischer, gesundheitlicher und wirtschaftlicher Perspektive? Und wie kann eine Schule diesen Wandel gesundheitsfördernd und nachhaltig gestalten? Diese Fragen werden an der Impulstagung von schulnetz21 am Morgen in Referaten sowie einer Podiumsdiskussion beleuchtet. Am Nachmittag haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in Workshops mit verschieden Facetten der Digitalisierung auseinanderzusetzen und zu den Gestaltungs- und Umsetzungsmöglichkeiten in Schulen auszutauschen.

06.12.2019

Agenda

Symposium Berufsbildung: Die Arbeitswelt von morgen mit der Berufsbildung von heute?!

Die Arbeitswelt muss sich auf eine Zukunft vorbereiten, die sie selber noch gar nicht kennt. Und in deren Kielwasser die Berufsbildung auch. Studien gehen davon aus, dass viele Berufe durch die digitale Automatisierung kurz- oder mittelfristig verschwinden werden. Dafür bilden sich neue Berufs- und Arbeitsformen – denn alte Strukturen werden aufgebrochen, Hierarchien auf den Kopf gestellt. Das Symposium Berufsbildung widmet sich dem Thema. 

Köniz

10.12.2019

Agenda

Schwer erreichbare Familien ins Boot holen – Frühe Förderung und Vernetzung der lokalen Angebote

Gemeinden übernehmen in der Schweiz eine zentrale Rolle in der Ausgestaltung und Umsetzung von Angeboten für Kinder im Vorschulalter und ihre Familien. Dieser Anlass bietet einen spannenden Einblick in die bewährten Frühförderprogramme von a:primo. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, wie schwer erreichbare Familien für lokale Angebote gewonnen werden können. 

Aarau

10.03.2020

Agenda

Geschlechterungleichheit, Demokratie und die Rolle der Schule

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die dritte Runde. Die Pädagogische Hochschule FHNW stellt aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Herausforderungen zu Genderfragen im Berufs- und Ausbildungsalltag zur Debatte. Gäste aus Wissenschaft, Berufspraxis, Politik und Verwaltung diskutieren über Geschlechterungleichheiten und ziehen daraus Schlüsse für die Professionsentwicklung.

Muttenz

30.06.2020

Agenda

Berufe und der Faktor Geschlecht

Die Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen der FHNW geht mit dieser Veranstaltung in die vierte und letzte Runde. Die Pädagogische Hochschule FHNW stellt aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Herausforderungen zu Genderfragen im Berufs- und Ausbildungsalltag zur Debatte. Gäste aus Wissenschaft, Berufspraxis, Politik und Verwaltung diskutieren über Geschlechterungleichheiten und ziehen daraus Schlüsse für die Professionsentwicklung.

top


# #