Agenda

Lesbische, schwule, bisexuelle und trans Jugendliche sind während ihrer Identitätsentwicklung mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert, wie zum Beispiel Angst vor Ablehnung, Verheimlichung und Diskriminierung. Um junge Menschen in ihrem Coming-out-Prozess zu begleiten und die Akzeptanz im schulischen Kontext zu fördern, braucht es spezifische Kompetenzen als pädagogische Fachperson. In diesem Kurs für Schulleitende, Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende und weitere Interessierte lernen die Teilnehmenden Präventions- und Interventionsstrategien im Umgang mit diskriminierendem Verhalten sowie Methoden zur Förderung der Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt kennen.

Der Kurs zielt darauf ab, spezifisches Handlungswissen zu erarbeiten, um besser auf die Bedürfnisse junger LGBTQ-Menschen eingehen und sie gegebenenfalls in ihrem Identitätsentwicklungsprozess unterstützen zu können. Der Kurs soll auch zur Reflexion über Normen sowie über die eigene Haltung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt anregen. Die Teilnehmenden stärken ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit im Themengebiet und erlangen wissenschaftlich fundiertes Fachwissen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt.

Datum
Samstag, 7. September 2019

Zeit
09.00 bis 17.00 Uhr

Ort
Fachstelle jumpps Jungen- und Mädchenpädagogik, Zentralstrasse 156, Zürich

Kosten
CHF 250

Anmeldung und weitere Informationen
Anmeldefrist bis 17. August 2019, www.jumpps.ch/weiterbildung/aktuelle-kurse 

top


# #