Agenda

Die Entwicklungspädiaterin Bea Latal spricht im Rahmen des Vortragszyklus «Kosmos Kind» darüber, wie sich Kinder nach extremer Frühgeburtlichkeit entwickeln und welche Möglichkeiten die Medizin bietet.

Die Fortschritte der Medizin ermöglichen das Überleben von extrem früh geborenen Kindern. «Die Überlebenschancen sind bereits nach 23 Wochen sehr gut; jedoch ist das unreife Gehirn bei diesen Kindern äusserst empfindlich», erklärt die Entwicklungspädiaterin. Dies kann unter Umständen Folgen für ihre kognitive, sprachliche und motorische Entwicklung haben, die bis ins Erwachsenenalter andauern. «Doch unsere Langzeitbeobachtungen zeigen erfreulicherweise, dass die Lebensqualität der meisten Kinder und Erwachsenen ausgezeichnet ist; viele können ein vollkommen normales Leben führen.» Latal gibt im Vortrag alltagsnahe Empfehlungen, was frühgeborene Kinder stärkt und wo sie Unterstützung benötigen.

Der Zyklus wird von der Akademie für das Kind zusammen mit der Stiftung Elternsein, Herausgeberin des Schweizer ElternMagazins Fritz+Fränzi, durchgeführt.

Datum
Dienstag, 6. Oktober 2020

Zeit
18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Ort
Akademie. Für das Kind (Aula), Falkenstrasse 26, Zürich

Kosten
CHF 20

Anmeldung und weitere Informationen
www.fuerdaskind.ch/vortragszyklus

top


# #