Artikel

Beste Lernfilme ausgezeichnet

14.05.2018 – Der Kurzfilm «Mythos Gotthard» der Primarschule Wittnau war der Gewinner des diesjährigen LernFilm Festivals 2018. Der Film gewann sowohl in der Kategorie Primarschule, als auch den Publikumspreis. Am LernFilm Festival, das zum sechsten Mal stattfand, haben fast 300 Schulklassen und Einzelteilnehmende teilgenommen.

Unter dem Sternenhimmel des Planetariums im Verkehrshaus in Luzern wurden am LernFilm Festival am 9. Mai 2018 die besten Lernfilme der Kategorien Primarschule, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II ausgezeichnet. Fast 300 Schulklassen und Einzelteilnehmende aus der ganzen Schweiz haben sich vom diesjährigen Motto «Gestern – heute – morgen: Unsere Welt in Bewegung» inspirieren lassen und ihren Filmbeitrag beim Lernfilm-Wettbewerb eingereicht. Die besten Beiträge wurden von der Festivaljury, in der auch LCH-Vizepräsidentin Marion Heidelberger sass, ausgewählt und mit Preisen von bis zu 600 Franken ausgezeichnet.

Der Film «Mythos Gotthard» der Schülerinnen und Schüler der Primarschule Wittnau im Kanton Aargau gewann in der Kategorie Primarschule und wurde vom Publikum auch als bester Film gewählt. Den ersten Platz bei der Sekundarstufe I gewann der Lernfilm «Kepler» von Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Walenbach in Wetzikon (ZH) über den Naturphilosophen und Mathematiker Johannes Kepler. In der Kategorie Sekundarstufe II wurde der Film «Pasta La Vista» über die Geschichte der Pasta einer Schülerin des Gymnasiums Hofwil im bernischen Münchenbuchsee als bester Film gekürt. Der Sonderpreis WKS für die Berufsfachschulen ging an den Beitrag «Budget – was soll das?».

Das LernFilm Festival wird seit 2012 als Non-Profit-Projekt von LerNetz durchgeführt und von Migros Kulturprozent, SRG SSR und Swisscom unterstützt. Alle Gewinnerfilme 2018 können auf der Festival-Website angeschaut werden. (ff/pd; Foto: Silvan Mahler)

Weitere Informationen

www.lernfilm-festival.ch

top


# #