Artikel

Gemeinsam die Schweiz aufräumen

19.07.2018 – Mitte September findet der nationale Clean-Up-Day statt. Das Ziel der Aktion ist es, Wiesen, Wälder und Felder von Abfall zu befreien. Schulklassen können sich ebenfalls engagieren. Begleitende Unterrichtsmaterialien ermöglichen es, das Projekt mit hilfreichen Informationen abzurunden. Die Anmeldefrist läuft bis zum 1. September.

Die Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU) veranstaltet am 14. und 15. September 2018 erneut den Clean-Up-Day. Mit der Aufräumaktion will die Interessengemeinschaft ein Zeichen gegen Littering setzen. Schülerinnen und Schüler aller Stufen können an diesem Tag mithelfen, die Schweiz aufzuräumen.

Schulklassen können sich bis zum 1. September als Gruppen auf der Website anmelden und so eine lokale Aufräumaktion organisieren. Damit machen sie auf die Littering-Problematik aufmerksam und entsorgen Abfälle fachgerecht. Der Clean-Up-Day bietet Schülerinnen und Schülern zudem die Möglichkeit, kreativ zu werden, indem sie beispielsweise Abfalleimer verzieren und bemalen.

Auf der Website können Lehrpersonen auf einer Karte einsehen, wo bereits Aufräumaktionen geplant werden. Mit der sogenannten «Mapping-Aktion» versucht die IGSU ausserdem die «Littering-Hotspots» der Schweiz ausfindig zu machen. So ist für jeden einsehbar, an welchen Plätzen es am meisten Littering gibt.

Für Lehrpersonen stellt die IGSU auf der Website Unterrichtsmaterialien bereit. Sie enthalten einerseits Vorschläge, wie Littering oder Recycling im Unterricht thematisiert werden können. Andererseits zeigen sie auf, wie eine Schulhauskampagne organisiert werden kann. Überdies besteht die Möglichkeit, mit IGSU-Botschafter-Teams Workshops und Pausenaktionen im Freien zu organisieren. (pd/aw, Foto: IGSU)

Weitere Informationen
www.igsu.ch/de/clean-up-day

top


# #