Artikel

In Sternenwoche Kindern aus Burundi helfen

29.10.2019 – Die diesjährige Sternenwoche findet vom 18. bis 24. November statt. Unter dem Motto «Kinder helfen Kindern in Not» können Schülerinnen und Schüler in der Klasse oder in der ganzen Schule für die 35'000 burundischen Flüchtlingskinder in Ruanda sammeln. Die besten Ideen für Sammelaktionen werden prämiert.

Seit 2015 hat der schwelende Konflikt in Burundi mehr als 400'000 Menschen, davon mehr als die Hälfte Kinder, zur Flucht in die Nachbarländer Tansania, Uganda und Ruanda gezwungen. In Ruanda befinden sich 68'000 dieser Flüchtlinge, die grosse Mehrheit davon im Flüchtlingscamp Mahama. Dort leben auch 35'000 Kinder – Tendenz steigend.

Kinderzonen im Flüchtlingscamp
Das Motto der Sternenwoche vom 18. bis 24. November ist auch dieses Jahr «Kinder helfen Kindern in Not». Die geflüchteten Kinder aus Burundi sollen eine Chance auf ein faires Leben haben und wieder Kind sein dürfen. Dafür setzt Unicef auf kinderfreundliche Zonen im Mahama-Camp. Dort werden die Kinder nicht nur ärztlich untersucht und von speziell ausgebildeten Fachleuten in dieser schwierigen Situation unterstützt, sondern sie haben vor allem Raum zum Lernen, Spielen und Lachen. Die grosse Sammelaktion wird zum 16. Mal gemeinsam von Unicef, den Zeitschriften «Schweizer Familie» und «Spick» sowie vom Verband der Schweizer Ludotheken organisiert.

Keine Grenzen für Sammelideen
Wer als Lehrperson mit der Klasse oder der ganzen Schule den burundischen Flüchtlingskindern helfen will, kann dies nun mit einer Sammelaktion tun. Ob Theateraufführung, Adventsmarkt, Sponsorenlauf oder Schülerzeitung – jede Idee ist herzlich willkommen. Schulklassen, die an der Sammelaktion teilnehmen möchten, finden auch weitere Sammelideen und Informationen auf der Website der Sternenwoche. Dort ist es auch möglich, das Material für die Sternenwoche wie Sammelböxli, Plakate und Flyer zu bestellen. Die besten Sammelideen werden im Übrigen ausgezeichnet: Einsendeschluss ist der 6. Januar 2020. (pd/mw; Foto: Unicef)

Weitere Informationen
www.sternenwoche.ch 

top


# #