Artikel

Informatiktage 2019

19.02.2019 – Erstmals finden die Informatiktage im Frühling, vom 11. bis 15. März 2019, statt. Den Fokus legen die Gastgeber auf die IT-Nachwuchsförderung. Unternehmen und Organisationen bieten Workshops für Schulklassen und Lehrpersonen an. Zudem findet ein öffentlicher IT Poetry Slam statt.

Bisher dreimal öffneten Unternehmen, Organisationen und Hochschulen im Raum Zürich und Winterthur ihre Türen und luden zu den Informatiktagen. Ab 2019 findet der Anlass nicht mehr im Sommer sondern im Frühling statt. Die kommende Ausgabe ist deshalb als Intermezzo geplant. Die Gastgeber legen das Augenmerk auf die IT-Nachwuchsförderung. Schülerinnen und Schülern lernen an Workshops die Facetten der Informatik kennen. Auch für Lehrpersonen sind Workshops im Angebot.

Teil des Programms ist eine Veranstaltung an der PH Zürich am 11. März. Unter dem Motto «Arbeitswelt 4.0 - und die Schule?» findet von 18.15 bis 20.15 Uhr ein Referat mit anschliessender Podiumsdiskussion statt, an der auch Beat A. Schwendimann, Leiter Pädagogische Arbeitsstelle LCH, teilnehmen wird. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Am Freitagabend, 15. März, richten sich die Informatiktage 2019 an die breite Bevölkerung mit einer grossen IT Poetry Slam-Veranstaltung im Zürcher Volkshaus. Slam-Poetinnen und -Poeten aus der internationalen Szene werden das Publikum mit Geschichten rund um Informatik und Digitalisierung überraschen.

Im Frühjahr 2020 finden die Informatiktage wieder im gewohnten Format statt: Unternehmen, Hochschulen und Institutionen in und um Zürich öffnen ihre Türen und laden im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Rundgängen zum Staunen, Erleben, Mitmachen und Diskutieren ein. (pd/dc, Foto: Informatiktage 2018, Andreas Eggenberger)

Weitere Informationen
www.informatiktage.ch
Arbeitswelt 4.0 – Und die Schule?

top


# #