Artikel

Mit der Klasse gratis ins Kino

06.08.2018 – Am Freitag, 21. September 2018, lädt das Festival «Filme für die Erde» zum achten Mal zu kostenlosen Kinobesuchen ein. Der gleichnamige Verein zeigt gleichzeitig in über 20 Städten in der Schweiz, in Liechtenstein und neu auch in Deutschland verschiedene Filme zum Thema Nachhaltigkeit.

An der achten Ausgabe des Filme für die Erde-Festivals zeigen insgesamt sieben Filme auf, was rund um die Welt passiert. Neben 20 Städten in der Schweiz und in Liechtenstein findet das Festival neu auch in Konstanz und Rheinfelden in Deutschland statt. Das Programm wird synchron in allen Städten gleichzeitig abgespielt und vom Podiumsgespräch im Hauptaustragungsort Winterthur wird es eine Live-Übertragung geben. Für Lehrpersonen bietet der Verein «Energie- und Klimapioniere» Impulslektionen von 90 Minuten, um das Programm abzurunden.

Ein vielfältiges Programm
Schulklassen haben die Auswahl zwischen vier Dokumentarfilmen. Von 08.15 bis 09.25 Uhr erhalten Schülerinnen und Schüler ab sechs Jahren im Film «Urwälder» Einblick in das Leben von Affen, Urwald-Delfinen und fliegenden Dracheneidechsen. Der Film «Weideländer», ebenfalls ab sechs Jahren, zeigt von 09.45 bis 10.55 Uhr klettergewandte Zwergmäuse, Karibus auf grosser Wanderung und die bemerkenswerten Überlebenstechniken der Weideland-Tiere. Der Dokumentarfilm «The Clean Bin Project» von 13.45 bis 15.25 Uhr soll Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren dazu inspirieren, ein möglichst abfallfreies Leben zu führen. Schliesslich erfahren Jugendliche ab zwölf Jahren im Film «Blue Heart», von 15.45 bis 16.45 Uhr, welche Auswirkungen die Wasserkraft auf die Natur hat. Schulklassen können sich für die kostenlosen Kinobesuche auf der Website des Festivals anmelden. (pd/aw; Bild: Filme für die Erde)

Anmeldung und weitere Informationen
www.filmefürdieerde.org/schulkino

top


# #