Artikel

Neue Website zu FIDES

25.02.2019 – Einen verbündeten, sicheren Zugang zu den genutzten Online-Diensten zur Verfügung zu stellen, das ist das Ziel des Projekts FIDES. Die Abkürzung steht für Föderation von Identitätsdiensten für den Bildungsraum Schweiz. Seit Januar erfahren Interessierte auf einer neuen Website mehr über das Projekt.

Im Juni 2018 hat sich die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK auf die Ziele einer nationalen Digitalisierungsstrategie für das Bildungswesen geeinigt. Diese schliesst an die ICT-Strategie der EDK von 2007 an und setzt gleichzeitig Schwerpunkte mit Zielsetzungen etwa zur Datennutzung oder Datensicherheit. Eine der Massnahmen auf interkantonaler Ebene ist das Projekt FIDES (Föderation von Identitätsdiensten für den Bildungsraum Schweiz). 

Seit Mitte Januar 2019 hat FIDES eine eigene Website. Auf dieser finden sich Informationen zum Stand des Projekts, es werden Anwendungsbeispiele vorgestellt und Angaben über Pilot- und Testerfahrungen aufgeführt. Sie soll auch als Plattform für jene dienen, die sich mit digitaler Identität im Bildungsraum beschäftigen.

Die Anwendungsbeispiele sind ein Kernstück der Website. Jede Woche wird anhand des fiktiven Schulhauses Fliedermatte ein neuer Fall rund um die digitale Identität beschrieben. Das Fliedermatte ist ein Lern- und Arbeitsort, wie sie im ganzen Land existieren. Die Fälle sollen greif- und sichtbar machen, was eine Föderation zu Sicherheit und Vertrauen im digitalen Bildungsraum beitragen kann – und was nicht. Zudem haben Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die vom FIDES-Team beantwortet werden, und sich für einen Newsletter anzumelden.

Weitere Informationen
https://fides.educa.ch 

top


# #