Artikel

Die besten Schweizer Pressezeichnungen 2019

13.12.2019 – «Gezeichnet 2019» zeigt vom 13. Dezember 2019 bis 9. Februar 2020 die besten Schweizer Pressezeichnungen des Jahres 2019. 50 Schweizer Karikaturisten und Cartoonistinnen stellen gemeinsam ihre wichtigsten und witzigsten Pressezeichnungen im Museum für Kommunikation in Bern aus.

Die Ausstellung «Gezeichnet 2019» ermöglicht einen Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse und Diskussionen der vergangenen zwölf Monate. Rund 50 Zeichnerinnen und Zeichner aus der ganzen Schweiz beteiligen sich mit insgesamt über 200 Werken an der Ausstellung, darunter alle bekannten Namen wie Patrick Chappatte (Le Temps), Max Spring (Berner Zeitung), Felix Schaad (Tages-Anzeiger), Peter Gut (NZZ) und Ruedi Widmer (Tages-Anzeiger). Mit dabei ist überdies Marina Lutz (Nebelspalter). Sie zeichnet seit Januar 2019 die Cartoons für BILDUNG SCHWEIZ.

Ein humorvoller Jahresrückblick
Es ist ein repräsentativer Überblick über die Szene der Schweizer Pressezeichnung – und ein lustvolles Eintauchen in alle wichtigen Ereignisse und Debatten der vergangenen zwölf Monate: Vom endlosen Brexit und dem alltäglichen Irrsinn im Weissen Haus über Klima- und Frauenstreik bis zum Brand der Notre-Dame und anderen Ereignissen, wie beispielsweise einer fauligen Apfel-Wahlwerbung, die in einer grünen Welle endet. Für Lehrpersonen stellt das Museum für Kommunikation in Bern Begleitmaterial zum Ausstellungsbesuch zur Verfügung. Sie haben zudem die Möglichkeit, einen Zeichenkurs bei Sandro Fiscalini, Lehrmittelautor und ehemaliger Cartoonist von BILDUNG SCHWEIZ, zu besuchen. Gezeichnet 2019 ist vom 13. Dezember 2019 bis zum 9. Februar 2020 im Museum für Kommunikation zu sehen. (pd/aw; Bild: mfk.ch)


Weitere Informationen
www.mfk.ch

top


# #