Artikel

Wettbewerb für Umweltschutz

18.11.2019 – Der Ostschweizer Wettbewerb «Der Grüne Zweig» zeichnet Projekte von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus, die sich mit dem Natur- und Umweltschutz beschäftigen. Die Anmeldefrist für den Preis, der von mehreren WWF-Sektionen getragen wird und mit 7000 Franken dotiert ist, läuft bis zum 31. Mai 2020.

Der Kinder- und Jugendwettbewerb «Der Grüne Zweig» steht für ökologische Leistungen, die ansonsten in der Öffentlichkeit nur wenig Beachtung finden. Er wird alle zwei Jahre von den WWF-Sektionen Appenzell, Graubünden, Schaffhausen, St. Gallen und Thurgau verliehen. Der mit 7000 Franken dotierte Preis dient als Anreiz für vielfältige Initiativen und als Anerkennung für innovative Projekte zugunsten von Lebensraumaufwertungen, Biodiversität und umweltfreundlichem Lebensstil.

Kriterien für Teilnahme
«Der Grüne Zweig» steht Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 7 bis 25 Jahren offen. Teilnehmen können nicht nur Schulklassen oder ganze Schulhäuser, sondern auch Familien, Jugendgruppen, Vereine sowie Einzelpersonen. Die Teilnehmenden dürfen jeweils nur ein Projekt einreichen, das entweder bereits fertiggestellt wurde oder zurzeit in Bearbeitung ist. Das Projekt soll sich auch für Natur und Umwelt stark machen und in den Kantonen der Ostschweiz oder im Fürstentum Liechtenstein umgesetzt werden. Bis zum 31. Mai 2020 läuft die Anmeldefrist für diesen überregionalen Umweltpreis. Eine Jury nominiert bis Mitte Juni vier bis acht Projekte, bevor am 21. August 2020 die besten drei öffentlich vorgestellt und ausgezeichnet werden. (pd/mw; Bild: Der Grüne Zweig)

Weitere Informationen
www.der-gruene-zweig.ch 

top


# #