Artikel

Zürcher Kindergartenlehrpersonen: Mehr Lohn, aber…

26.09.2019 – Im Bericht zur Situation des Kindergartens im Kanton Zürich hat die Bildungsdirektion unter anderem eine Einreihung der Kindergartenlehrpersonen in eine höhere Lohnklasse vorgeschlagen. Die beiden Verbände VKZ und des ZLV befürworten diesen Schritt. Aus ihrer Sicht muss er aber um weitere Massnahmen ergänzt werden.

Am Donnerstag, 26. September 2019, hat die Bildungsdirektion des Kantons Zürich den Bericht zur Situation des Kindergartens veröffentlicht. Darin stellte sie Massnahmen zur Verbesserung der Situation auf der Kindergartenstufe vor. Neu sollen Kindergartenlehrpersonen im Kanton Zürich in dieselbe Lohnklasse wie ihre Kolleginnen und Kollegen auf der Primarstufe eingereiht werden. Es ist noch unklar, wann die neue Regelung in Kraft tritt. Die entsprechende Vernehmlassung wurde heute gestartet. Der Verband Kindergarten Zürich (VKZ) und der Zürcher Lehrerverband (ZLV) begrüssen in ihrer Medienmitteilung die Einstufung der Kindergartenlehrpersonen in die Lohnklasse 19 als Schritt in die richtige Richtung. Ebenso befürworten sie die Zusammenführung der Studiengänge für Lehrpersonen der Kindergarten- und Unterstufe (KUST), die es künftig nur noch als Kombination mit Bachelorabschluss gibt.

Der VKZ und der ZLV bedauern aber, «dass der Kanton den eingeschlagenen Weg nicht konsequent zu Ende geht.» Gemäss dem Vorschlag der Bildungsdirektion werden nur diejenigen Kindergartenlehrpersonen in die neue Lohnklasse eingereiht, die die neue KUST-Ausbildung absolviert haben. Dies trifft nur auf rund 40 Prozent der Lehrpersonen zu. Dies bedeutet, dass die anderen 60 Prozent – langjährige Kindergartenlehrpersonen – nicht automatisch mehr Lohn erhalten werden, sondern zuerst den Abschluss mittels teuren und zeitaufwendigen Nachqualifikationen nachholen müssen. «So bliebe die strukturelle Ungerechtigkeit für eine Mehrheit faktisch bestehen», bemängeln VKZ und ZLV. Weiter fordern die beiden Verbände die Anerkennung der sogenannten begleiteten Pausen und ihre Anrechnung im Berufsauftrag sowie Anpassungen bei den personellen Ressourcen im Unterricht. (pd/mw; Foto: mw)

Weitere Informationen
Medienmitteilung des VKZ und des ZLV vom 26. September 2019: «Sinnvolle Massnahmen für die Kindergärten – weitere müssen folgen»
Medienkonferenz des Kantons Zürich vom 26. September 2019: «Für einen starken Kindergarten» vom 26. September 2019 (YouTube-Video)

«Mehr Lohn für die Kindergärtnerinnen: Kanton lenkt im Streit ein» (Tages Anzeiger, 26.09.2019)

«Mehr Lohn für Lehrpersonen an Kindergärten» (Radio SRF1, Echo der Zeit, 26.09.2019)

«Bildung – Kanton Zürich geht auf Wünsche von Kindergartenpersonal ein» (Tele Top, 26.09.2019)

top


# #