Artikel

Baukultur im Unterricht

31.08.2018 – Baukultur in die Bildung zu bringen ist ein Ziel des Vereins Archijeunes. Auf seiner Website können Lehrpersonen Unterrichtseinheiten zur Baukulturvermittlung für alle Zyklen der Volksschule und das Gymnasium herunterladen. Zudem können sie nach passenden Vermittlerinnen und Vermittlern sowie Experten suchen.

Auf der Website von Archijeunes finden Lehrpersonen Unterrichtseinheiten zur Baukulturvermittlung. Mithilfe von Filtern können sie die Resultate eingrenzen nach Stufe (ab Zyklus 1 bis Gymnasium), Fachbereich oder Dauer der Unterrichtseinheit. Nach Themenbereichen wie Architektur, Bauwerk und Struktur, Haus und Wohnung, Kulturerbe oder Ingenieurwesen kann ebenfalls gesucht werden. Zudem sind Baukulturvermittelnde, geordnet nach Kanton oder Region, aufgelistet.


Baukultur verankern
Der gemeinnützige Verein Archijeunes wurde 2008 unter dem Namen Spacespot gegründet mit dem Ziel, die Baukulturvermittlung zu vernetzen und das Thema im schweizerischen Bildungscurrikulum zu verankern. Nach Ansicht der Verantwortlichen fehlt es inner- und ausserschulisch an Lern- und Partizipationsgelegenheiten zum Thema Baukultur. «Dabei betrifft dieses Manko nicht nur Schüler und Schülerinnen, sondern ebenso deren Lehrkräfte», ist auf der Website von Archijeunes zu lesen.

Unter dem Titel «Baukulturvermittlung als gesellschaftliche Verantwortung» organisieren das Bauforum Zug, Archijeunes, die Konferenz Bildschulen Schweiz und das SAM Schweizerische Architekturmuseum am 21. September 2018 ein nationales Symposium in der Shedhalle in Zug. An diesem wird auch die Einführung der Website von Archijeunes offiziell gefeiert.
 (pd/dc)


Weitere Informationen
 
www.archijeunes.ch 

top


# #