Artikel

Einladung zur Kinopremiere «Platzspitzbaby»

06.01.2020 – Am 15. Januar 2020 feiert der Film «Platzspitzbaby» Premiere. Die Geschichte handelt von der elfjährigen Mia, deren Mutter Sandrine schwer drogenabhängig ist. Das «Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi» lädt Lehrpersonen zur Premiere in Zürich ein.

Ende der 1980er-Jahre wurde ein kleiner Park beim Zürcher Hauptbahnhof zum Treffpunkt von Dealern und Drogensüchtigen: der Platzspitz. Täglich hielten sich bis zu 3000 Menschen beim Platz hinter dem Landesmuseum auf, kauften und konsumierten Drogen. Aufgrund des immer grösser werdenden Drucks durch die Öffentlichkeit und Politik wurde der Platzspitz Anfang 1992 geräumt. Die offene Drogenszene verlagerte sich zum nahegelegenen ehemaligen Bahnhof Letten und in die umliegenden Wohnquartiere. Erst die Schliessung des Lettens am 14. Februar 1995, verbunden mit einer neuen, national koordinierten Drogenpolitik, führte zu einer spürbaren Entspannung der Drogensituation in Zürich und zu einer Besserung der Lebensumstände der Süchtigen.

Träume vom Leben fernab der Drogen
Der Film «Platzspitzbaby» spielt im Jahr 1995. Nach der Auflösung der offenen Drogenszene ziehen die elfjährige Mia und ihre Mutter Sandrine in ein idyllisches Städtchen im Zürcher Oberland. Doch das neue Zuhause ist für Mia kein Paradies. Denn Sandrine ist schwer drogenabhängig und hätte niemals das Sorgerecht erhalten dürfen. Mia flüchtet sich in eine Fantasiewelt mit einem imaginären Freund. Mit ihm schmiedet sie Pläne für ein Leben mit ihrer Mutter, fernab der Drogen. In einer Kindergang, deren Mitglieder aus ähnlich schwierigen Verhältnissen stammen, findet Mia eine Art Ersatzfamilie und immer mehr auch die Kraft, sich gegen ihre alles beherrschende Mutter aufzulehnen.

Tickets für Lehrpersonen
Das «Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi» ist Medienpartner von Platzspitzbaby und lädt Lehrerinnen und Lehrer am 15. Januar 2020 zur Kinopremiere im Kino Abaton in Zürich ein. Türöffnung ist um 19.30 Uhr, der Film startet um 20 Uhr. Pro Bestellung vergibt Fritz+Fränzi maximal zwei Tickets. Zum Film steht überdies Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufen I und II zur Verfügung. (pd/aw; Screenshot: platzspitzbaby.ch)

Weitere Informationen
www.platzspitzbaby.ch
Tickets: www.eventfrog.ch/kinoabend
Unterrichtsmaterial: www.platzspitzbaby.ch/schulmaterial

top


# #