Artikel

Film und virtuelle Realität für Schulklassen

17.07.2020 – Schulklassen können am Gässli Film Festival in Basel mehr über Virtual Reality (VR) und ihre Anwendung im Storytelling erfahren. Ein Kurzvortrag führt ins Thema ein und eine Ausstellung zeigt Arbeiten zeitgenössischer Medienkünstlerinnen und -künstler. Das Filmfestival findet vom 24. bis zum 30. August 2020 statt.

Das Gässli Film Festival präsentiert neben filmischen Werken eine Ausstellung zu innovativem Storytelling mit Virtual Reality (VR). Darin werden die VR-Technologie sowie entsprechende Arbeiten von Medienkünstlerinnen und -künstlern vorgestellt. Die Beispiele reichen von Smartphone-Anwendungen bis zu komplexen VR-Headsets.

Technologie erleben

Interessierte Schulklassen erhalten auf Anmeldung einen Kurzvortrag über die Entstehungsgeschichte und die Anwendungsmöglichkeiten der VR-Technologie. Im zweistündigen, geführten Ausstellungsbesuch können die Schülerinnen und Schüler die Technologie in der Anwendung erleben.

Im Preis von 20 Franken pro Schülerin oder Schüler ist ein Kartonset für das Smartphone enthalten. Die Ausstellung ist jeweils zwischen 13.30 und 22 Uhr geöffnet. Besuche am Morgen können nach Absprache eingerichtet werden. (pd/pdi; Foto: iStock/mustafagull)

Weitere Informationen und Anmeldung
www.baselfilmfestival.ch

top


# #