Artikel

Filmbildungskurs in Solothurn

04.12.2018 – «Kinokultur in der Schule» organisiert anlässlich der 54. Solothurner Filmtage einen Filmbildungskurs für Lehrpersonen aller Altersstufen. Thema des Kurses ist das Zusammenspiel von Literatur und Film. Die Teilnehmenden erfahren, inwiefern die sogenannte Adaption alles andere als simpel ist.

Vom 24. bis 31. Januar 2019 finden die 54. Solothurner Filmtage statt. Wie bereits in vorigen Jahren bietet das Projekt «Kinokultur in der Schule» einen Filmbildungskurs für Lehrpersonen an. Weil die Literatur nur das geschriebene Wort, der Film jedoch unterschiedliche Ausdrucksformen benutzt, werden im Kurs diese komplexen Zusammenhänge reflektiert. Die Teilnehmenden diskutieren und betrachten auch verschiedene Textpassagen und die dazugehörigen Filmausschnitte. Zudem bietet das aktuelle Programm der Solothurner Filmtage die Gelegenheit, mit eingeladenen Praktikerinnen und Praktikern die Kursinhalte zu vertiefen.

Till Brockmann leitet den Kurs. Er ist unter anderem Lehrbeauftragter für Filmwissenschaft an der Universität Zürich und als Filmjournalist und -kritiker für die NZZ tätig. Der Kurs findet von Freitag bis Sonntag von jeweils 9 bis 17 Uhr statt. Das Kursprogramm wird in detaillierter Form Ende Dezember verschickt. In den Kurskosten von CHF 850 sind die Verpflegung sowie eine Wochenkarte für die Solothurner Filmtage inbegriffen. (pd/aw, Foto: © modelplus) 


Weitere Informationen
www.kinokultur.ch

top


# #