Artikel

Sportgeschichte erleben

13.11.2019 – Swiss Sports History ist ein digitales und mehrsprachiges Portal, das den Zugang zur Sportgeschichte der Schweiz erleichtert und diese bekannter machen will. Es ist sowohl vermittelnd und beratend als auch vernetzend aufgebaut. Zielpublikum sind Schulen, Sportvereine, Medienschaffende, Forschende und die breite Öffentlichkeit.

Das Portal www.sportshistory.ch ist eine Anlaufstelle für alle, die sich mit Schweizer Sportgeschichte beschäftigen. Es liefert andere Sichtweisen jenseits von Siegen und Niederlagen. Es bietet die drei Säulen Vermittlung, Beratung und Vernetzung und richtet sich an Schulen, Sportvereine, Medienschaffende, Forschende und die breite Öffentlichkeit. Verfolgt werden mehrere Ziele:

  • Schweizer Sportgeschichte erleben: Das Portal vermittelt sporthistorische Zeitzeuginnen und Zeitzeugen für Besuche in Schulklassen und Sportvereinen. Für die Vermittlung der Sportgeschichte stehen vorgefertigte Lektionen zur Verfügung. Diese umfassen einen Oral-History-Teil, der aus einem persönlichen und moderierten Schulbesuch oder einem Videointerview einer ausgewählten Zeitzeugin oder eines ausgewählten Zeitzeugen besteht. Zusätzlich liefert Swiss Sports History in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Luzern digitale Aufgabensets für Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen sporthistorischen Schwerpunkten. Damit die Lehrperson sich und die Klasse optimal auf eine Zeitzeugin oder einen Zeitzeugen vorbereiten kann, stellt Swiss Sports History zudem Factsheets zur Verfügung, die den sporthistorischen Kontext beleuchten. Der Hauptfokus der Lektionsangebote liegt momentan auf den Themen Integration und Exklusion im Sport – ein Thema, das Kinder und Jugendliche beinahe täglich beschäftigt.
  • Schweizer Sportgeschichte bewahren: Swiss Sports History berät und unterstützt Sportvereine und -verbände, aber auch Privatpersonen bei Fragen rund um das Thema Archivierung von Sportgeschichte.
  • Schweizer Sportgeschichte erforschen: Forschende, Medien und die Öffentlichkeit erhalten einen unkomplizierten Zugang zu einem breiten und vernetzten Fundus zur Schweizer Sportgeschichte. Ein Newsletter informiert über Veranstaltungen und neuste Resultate. Das Portal vermittelt auch Expertinnen und Experten.

Als Zeitzeuginnen und Zeitzeugen konnte Swiss Sports History bekannte Schweizer Sportpersönlichkeiten gewinnen: Sarah Akanji, Gründerin FC Winterthur Frauen, Historikerin und Politikerin; Denise Biellmann, mehrfache Weltmeisterin im Eiskunstlaufen; Bernhard Kobel, Snowboard-Pionier; und Lucas Fischer, erfolgreicher Kunstturner, Entertainer und Sänger. Sie setzen sich auch als Botschafterinnen und Botschafter öffentlich für die Förderung und Verbreitung der Schweizer Sportgeschichte ein.


Unterstützt wird Swiss Sports History mit einer Anschubfinanzierung vom Schweizerischen Nationalfonds, der Gebert Rüf Stiftung sowie der Universität Luzern. Es kooperiert schweizweit mit zahlreichen universitären Zentren und Gedächtnisinstitutionen. (pd, Foto: ETH-Pics/Internationales Leichtathletik Meeting in Zürich, 1967)


Weitere Informationen

www.sportshistory.ch 

top


# #