Mediencorner

News

Der LCH veröffentlicht durchschnittlich zwei bis drei News-Meldungen pro Woche zu aktuellen Themen in der Schweizer Bildungslandschaft. 

Baselbiet: Austritt aus HarmoS?

07.03.2014 – Das überparteiliche Komitee «Starke Schule Baselland» hat am Donnerstag, den 27. Februar 2014, eine Initiative lanciert, die den Austritt aus dem HarmoS-Konkordat auf den nächstmöglichen Termin fordert. HarmoS sei gescheitert. Die Unterschiede der Bildungssysteme zwischen den Kantonen seien mit Harmos nicht kleiner, sondern eher grösser geworden. 

Zürich: Französisch bleibt Pflicht

06.03.2014 – GLP, EVP und EDU haben in einem Vorstoss gefordert, den Französischunterricht für Schülerinnen und Schüler der Stufen Sek B und C fakultativ zu erklären. Der Zürcher Lehrerinnen und Lehrerverband ZLV unterstützt diesen Vorstoss. Bei den übrigen Parteien im Kantonsrat stiess der Vorstoss hingegen auf keine Zustimmung.

Nur noch Englisch an der St. Galler Primarschule?

27.02.2014 – Heute lernen die Primarschülerinnen und -schüler des Kantons St. Gallen Englisch ab der dritten und Französisch ab der fünften Klasse. Dies sei zu viel, meint die SVP-Fraktion des Kantonsrats. Auf der Primarstufe soll zukünftig nur noch Englisch unterrichtet werden, fordert sie deshalb in einer am Mittwoch eingereichten Interpellation.

Berner Lehrpersonen sind streikbereit

26.02.2014 – Soll der LEBE als letzten Ausweg eine Streikdrohung aussprechen und den Streik beschliessen, falls es bei Schlichtungsverfahren zwischen den Sozialpartnern zu keiner Einigung kommt? Angesichts der immer wiederkehrenden Sparmassnahmen im Bereich Bildung hat die Leitungskonferenz bei den 9000 Mitgliedern eine Umfrage über die grundsätzliche Streikbereitschaft durchgeführt. 

Lehrpersonen gegen Lehrplan 21

19.02.2014 – Die Gruppe «550 gegen 550», bestehend aus Lehrpersonen, fordert in einem Memorandum eine umfassende Überarbeitung des Lehrplans 21. Dieser sei ein monumentales Regelwerk der Bildungsbürokratie und würde die Qualität der Schule massiv beeinträchtigen. Die Gruppe distanziert sich zugleich von der SVP, die einen Übungsabbruch verlangt.

Schaffhausen: Nur noch eine Fremdsprache?

18.02.2014 – Der Schaffhauser Kantonsrat verlangt, dass in der Primarschule nur noch eine Fremdsprache unterrichtet wird. Dies hat das Parlament mit 29 zu 15 Stimmen entschieden. Damit unterstützt der Kantonsrat das Anliegen des Grünliberalen Heinz Rether gegen den Willen der Regierung.

Lehrplan 21: SVP fordert Übungsabbruch

17.02.2014 – Die SVP hat einen Monat nach Ablauf der Vernehmlassungsfrist zum Lehrplan 21 Bilanz gezogen. Sie fordert einen Übungsabbruch. Die massive Kritik am Lehrplan 21 seitens Bildungswissenschaftler, Lehrpersonen, Gewerbeverband sowie die kritischen Reaktionen des Kantons Baselland liessen keinen anderen Schluss zu. 

Fremdsprachen-Debatte geht weiter

14.02.2014 – Der Fremdsprachenunterricht auf der Primarstufe wird in der Zentralschweiz intensiver denn je diskutiert. Der Kanton Luzern sammelt Unterschriften für nur eine Fremdsprache, der Kanton Zug führt eine Evaluation zum gesamten Fremdsprachenunterricht durch und in Nidwalden wird eine Initiative lanciert.

«Urnermodell ist prüfenswert»

12.02.2014 – Der Druck auf den Unterricht zweier Fremdsprachen in der Primarschule nimmt zu. Immer mehr Kantone fordern eine Auflösung des Modells. Weshalb es wichtig sei, die Resultate zur Harmos-Einführung zunächst abzuwarten und welches Fremdsprachenmodell interessant sei, erzählt Beat W. Zemp.
Bildungsbericht Schweiz

Bildungsbericht Schweiz 2014

11.02.2014 – Der zweite Bildungsbericht Schweiz liegt vor. Auf über 300 Seiten ist darin das aktuelle Wissen über das Bildungssystem Schweiz zusammengefasst – von der Vorschule bis zur Weiterbildung. Er wurde heute an einer Medienkonferenz in Bern den Auftraggebern von Bund und Kantonen übergeben.

Seite 99 von 101.